Profi-Sportler Heinrich Popow (33) kämpfte, bis es nicht mehr ging – gestern blieb ihm nichts anderes übrig, als sein Let's Dance-Aus zu verkünden! Jetzt verriet er, dass er nichts unversucht ließ, um dieses Schicksal abzuwenden. Doch letztendlich wurde ihm die Entscheidung abgenommen.

Schulterschmerzen und eine entzündete Sehne im Oberschenkel zwangen ihn dazu, gemeinsam mit Tanzpartnerin Kathrin Menzinger (28) das Handtuch zu werfen. Mit seiner Amputation habe das aber nichts zu tun gehabt, erzählte er im RTL-Interview. "Wir haben trotzdem versucht, zu trainieren, und wir hatten zwei Situationen, während denen ich in der Hüfte eingeknickt bin", berichtete Heinrich. "Das ist, wie auf eingeschlafenen Händen einen Handstand zu machen. Ich wäre aber auf allen Vieren auf die Tanzfläche gekrabbelt. Doch die Entscheidung kam nicht von mir."

Für Heinrich springt jetzt Giovanni Zarella ein, der schon als Ersatz für den verletzten Pietro Lombardi (24) zum ersten Mal zum Einsatz kam. Letzte Woche musste er die Sendung verlassen und darf jetzt mit Partnerin Marta Arndt (27) erneut über's Parkett wirbeln. Er freue sich zwar auf seine zweite Chance, doch tue ihm Heinrich auch unglaublich leid. "Er ist ein Spitzensportler. Die ziehen eigentlich durch", erklärte er.

Heinrich PopowLukas Schulze / Freier Fotograf / Getty Images
Heinrich Popow
Heinrich Popow und Kathrin Menzinger bei "Let's Dance" 2017Lukas Schulze / Getty Images
Heinrich Popow und Kathrin Menzinger bei "Let's Dance" 2017
Marta Arndt und Giovanni Zarrella bei "Let's Dance" 2017Andreas Rentz/Getty Images
Marta Arndt und Giovanni Zarrella bei "Let's Dance" 2017
War es die richtige Entscheidung für Heinrich, aufzuhören?1283 Stimmen
1253
Ja, die Gesundheit geht vor!
30
Ich weiß nicht, vielleicht wäre es ja doch noch gegangen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de