Von Blake Lively (29) ist man eigentlich ausschließlich stilsichere Auftritte gewohnt. Die Schauspielerin hüllt sich für ihre Red-Carpet-Auftritte meist in die schönsten Designerroben. Besonders gern greift sie auf Kleider des italienischen Luxuslabels Versace zurück. Bei einer Gala in der Metropolitan Opera in New York wählte Blake nun ein neogelbes Kleid aus dem Hause Oscar de la Renta – und das war gleich in vielerlei Hinsicht ein Fehlgriff. Die Farbe war extrem grell, die Raffung an der Hüfte trug äußerst unvorteilhaft auf und die Schleppe des Kleides war viel zu lang – permanent trat die Schauspielerin sich selbst auf den edlen Stoff. Außerdem hatte das Dekolleté eine ziemlich merkwürdige Form. Das kann Blake eindeutig besser!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de