Gute Nachrichten für Prinz Harry (32)! Kurz wurde befürchtet, dass der Royal seine Meghan Markle (35) – sollte er denn um ihre Hand anhalten – gar nicht in der für royale Hochzeiten üblichen Westminster Abbey heiraten darf. Die Schauspielerin ist nämlich bereits einmal geschieden. 2011 bis 2013 war sie mit dem US-amerikanischen Talent-Manager und Filmemacher Trevor Engelson verheiratet. Ein Problem für die oftmals konservative anglikanische Kirche? Britische Medien räumen diesen Einwand nun aus dem Weg: Der Hochzeit in Westminster Abbey steht nichts im Wege!

"Die Abbey folgt einer Regelung vom Jahr 2002. Seither ist es geschiedenen Personen möglich, in der Kirche von England zu heiraten", bestätigte ein Sprecher der Kirche gegenüber The Express. Auch der jüdische Background des "Suits"-Stars stelle kein Problem dar, bekräftigte der Sprecher. Jedoch müsste der Erzbischof von Canterbury, das geistliche Oberhaupt der Kirche von England, den Liebenden noch eine spezielle Lizenz erteilen. Zuletzt braucht es noch eine winzige Kleinigkeit, damit Harry seine Auserwählte heiraten darf: das Einverständnis der Queen! Aber auch sie soll einer möglichen Hochzeit gegenüber positiv gestimmt sein.

Neuesten Gerüchten zufolge könnte es sein, dass Harry seiner Meghan am 4. August einen Antrag macht – an ihrem 36. Geburtstag. Dann könnten die beiden an den von Harry gegründeten Invictus Games vom 24.-30. September in Toronto, der Heimatstadt von Meghan, erstmals offiziell als Paar auftreten.

Mit einer Hochzeit in Westminster Abbey würden Harry und Meghan in die Fußstapfen von Prinz William (34) und Herzogin Kate (35) sowie Queen Elizabeth II. (91) und Prinz Philip (95) treten, die beide dort den Bund der Ehe schlossen. Prinz Charles (68) heiratete seine zweite Ehefrau Camilla Parker Bowles (69) 2005 wegen der damals noch relativ neu eingeführte Regel nicht in der Kirche von England, sondern in der Windsor Guildhall geheiratet. Prinzessin Diana (✝36) hatte er wegen Platzmangel in Westminster Abbey in der St. Pauls Kathedrale geheiratet.

H. Kate, Q. Elizabeth II., H. Camilla, P. William, P. Charles, P. Harry und H. Meghan im März 2019
Getty Images
H. Kate, Q. Elizabeth II., H. Camilla, P. William, P. Charles, P. Harry und H. Meghan im März 2019
Prinz William, Prinz Harry, Herzogin Meghan und Prinz Charles
Getty Images
Prinz William, Prinz Harry, Herzogin Meghan und Prinz Charles
Prinz William, Harry, Herzogin Meghan und Prinz Charles am Commonwealth Day 2019 in London
Getty Images
Prinz William, Harry, Herzogin Meghan und Prinz Charles am Commonwealth Day 2019 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de