Ehrliche Worte! Charlotte Würdig (38) arbeitet ein Jahr nach ihrer zweiten Schwangerschaft wieder als Moderatorin, hat zusammen mit Sila Sahin (31) eine eigene Sendung. Für den Job ist die Mutter aber auch viel unterwegs – und hat deswegen ein ziemlich schlechtes Gewissen!

Charlotte Würdig im Flugzeug
Facebook / Charlotte Würdig
Charlotte Würdig im Flugzeug

Am Mittwoch war die Wahl-Berlinerin auf dem Weg nach Köln und ließ ihre Kids zu Hause. Das fiel der 38-Jährigen offenbar total schwer. "Egal, was man macht, man macht es falsch oder besser gesagt nicht 100 Prozent richtig", schrieb sie auf Facebook. Die Frau von Sido (36) wolle auf der einen Seite arbeiten, habe auf der anderen Seite aber ein schlechtes Gewissen, sobald sie von ihrer Familie getrennt sei. "Ich weiß, dass ich gerne arbeite und es für den Kopf und für mein Selbstbewusstsein brauche und dass ich auch den Kleinen ein gutes Vorbild sein sollte, indem ich zeige, wie wichtig es ist zu arbeiten", schrieb Charlotte weiter. Deshalb versuche sie auch, nie zu lange unterwegs zu sein, um so viel Zeit wie möglich mit ihren Söhnen zu verbringen.

Sido und seine Ehefrau, Moderatorin Charlotte Würdig, in einem Uhrenladen in Frankfurt
Kammerer,Bernd
Sido und seine Ehefrau, Moderatorin Charlotte Würdig, in einem Uhrenladen in Frankfurt

Für das ehrliche Statement erhielt Charlotte von ihren Fans viel Zuspruch. "Ich kenne dieses Gefühl, es begleitet mich auch fast jeden Tag", schrieb eine Nutzerin unter das Bild. Eine weitere Userin dankte ihr außerdem für den offenen Umgang mit diesem Thema: "Du sprichst einem aus der Seele!" Was haltet ihr von Charlottes Post? Stimmt ab!

Charlotte Würdig, Moderatorin
AEDT/WENN.com
Charlotte Würdig, Moderatorin

Was sagt ihr zu Charlotte Würdigs schlechtem Gewissen wegen der Arbeit?

  • Toll, dass sie das so offen anspricht und anderen Müttern Mut macht!
  • Sie sollte sich nicht so viel Gedanken machen. Die Kids sind doch gut versorgt, wenn sie unterwegs ist.
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 774 Toll, dass sie das so offen anspricht und anderen Müttern Mut macht!

  • 166 Sie sollte sich nicht so viel Gedanken machen. Die Kids sind doch gut versorgt, wenn sie unterwegs ist.