Auf Mallorca herrscht Friede, Freude und ganz viel Sonnenschein? Nicht bei Schlagersänger Jürgen Milski (53)! Während seine Schlager-Kollegen so tun, als ob sie alle beste Freunde wären, gesteht er ganz offen: Ihn interessiert nur die Gage, nicht die Malle-Freundschaften!

"Ich trenne Beruf und privat ganz strikt. Ich bin bekannt dafür, dass ich freundlich und nett bin, aber keinen an mich ran lasse. Dieses Business ist ein Haifischbecken. Meine ECHTEN Freunde kenne ich seit mehr als 30 Jahren", gestand die kölsche Frohnatur im Bild-Interview. Das harte Business zähle für ihn mehr als die zwischenmenschliche Beziehung zu den anderen Künstlern.

Auf Stress und Lästereien habe er trotzdem keine Lust: "Am Ballermann sind total viele Neidhammel unterwegs. Die konzentrieren sich mehr darauf, was die anderen tun, als an der eigenen Karriere zu arbeiten." Vielleicht ist gerade diese Einstellung sein Geheimnis, um pro Auftritt 3.500 Euro zu verdienen. Was sagt ihr zu Jürgens Priorisierung? Wäre euch der Beruf auch wichtiger als Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen? Stimmt ab!

Jürgen Milski beim Echo 2018
Getty Images
Jürgen Milski beim Echo 2018
Jürgen Milski vor seinem Abflug ins "Dschungelcamp"
Getty Images
Jürgen Milski vor seinem Abflug ins "Dschungelcamp"
Jürgen Milski im August 2016
Getty Images
Jürgen Milski im August 2016
Könnt ihr verstehen, dass er die Arbeit seinen Mallorca-Freunden vorzieht?4537 Stimmen
4316
Ja, er hat ja seine richtigen Freunde in der Heimat.
221
Nein, mir wäre die Freundschaft zu meinen Kollegen wichtiger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de