Ist Tennis-Star Venus Williams (37) wirklich schuld am Tod eines Mannes? Am 9. Juni war die Sportlerin in einen schweren Autounfall verwickelt, bei dem ein Mann ums Leben kam. Nun äußert sich Venus erstmals öffentlich zu dem schrecklichen Ereignis.

Auf einer Straße in Palm Beach Gardens in Florida soll ein anderer Wagen in Venus' Auto gefahren sein – weil sie zu weit auf die Kreuzung vorgerückt sei. Bei dem Unfall starb der 78-jährige Jerome Barson. Auf Facebook gibt Venus nun ein erstes Statement ab: "Ich bin schockiert und mein Herz ist gebrochen durch diesen Unfall. Mein herzliches Beileid geht an die Familie und die Freunde von Jerome Barson und ich werde sie in meinen Gedanken und Gebeten behalten."

Ein Schuldeingeständnis oder eine Entschuldigung ist das zwar nicht, dennoch weist die Tennis-Spielerin eine mögliche Schuld auch nicht von sich. Laut People Magazine drohe der 37-Jährigen nun eine Anklage vor Gericht. Der Unfall dürfte also auch einen dunklen Schatten auf das Glück von Venus' schwangerer Schwester Serena Williams (35) werfen.

Venus Williams und Serena Williams bei den US-Open 2018
Julian Finney/Getty Images
Venus Williams und Serena Williams bei den US-Open 2018
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Serena Williams mit ihrem Vater Richard und ihrer Schwester Venus im Jahr 1992
Getty Images
Serena Williams mit ihrem Vater Richard und ihrer Schwester Venus im Jahr 1992


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de