Jetzt erst recht! TV-Host Maria Menounos (39) musste zuletzt die Hiobsbotschaft verkraften, dass ein Tumor von der Größe eines Golfballs auf ihr Gehirn drückt. Durch eine riskante Operation konnte das Geschwür fast vollständig entfernt und als gutartig eingestuft werden. Dennoch bleibt wohl eine minimale Wahrscheinlichkeit, dass Maria rückfällig wird. Doch das ist der Amerikanerin egal: Sie will ein Baby!

"Sie sagt, dass Keven und sie sich darauf freuen, gemeinsam eine Familie zu gründen", verriet Journalistin Julie Jordan im Interview mit People. Maria hatte sich Eizellen herausnehmen und befruchten lassen. Ursprünglich wollte sie sich diese im Sommer einpflanzen lassen, doch die Gehirntumor-Diagnose kam dazwischen. "Jetzt weiß ich, [...] dass der Tumor wahnsinnig wächst, wenn man schwanger wird." Wäre sie früher schwanger geworden, ginge es ihr nun schlecht, fasste Maria die Situation, ebenfalls im Gespräch mit dem Magazin, zusammen.

Doch etwas Gutes hat die Geschichte: Sie sei sich nun umso sicherer, mit Keven Undergaro den richtigen Mann an ihrer Seite gefunden zu haben: "Er hat mit mir Nickerchen gemacht, damit ich mich nicht alleine fühle, ist nie von meiner Seite gewichen, ist nie müde geworden, nie nichts."

Maria Menounos auf einer PartyJohn Parra / Freier Fotograf / Getty Images
Maria Menounos auf einer Party
Keven Undergaro und Maria Menounos am FlughafenGVK/Bauergriffin.com / Splash News
Keven Undergaro und Maria Menounos am Flughafen
Keven Undergaro und Maria MenounosTheo Wargo / Staff / Getty Images
Keven Undergaro und Maria Menounos


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de