Sie steht zu ihrer Meinung. Seit Ende Juni überschlagen sich die Schlagzeilen: Jennifer Frankhauser (24) ging mit bösen Anschuldigungen gegen ihre Halbschwester Daniela Katzenberger (30) an die Öffentlichkeit. Damit entfachte sie auch bei Social Media heftige Reaktionen. Deshalb erklärt sie ihre Seite des Streits jetzt noch mal genau und betont: "Ich bereue kein Wort!"

Daniela Katzenberger und Jennifer FrankhauserGetty Images
Daniela Katzenberger und Jennifer Frankhauser

Offensichtlich musste Jenny mit ihren harten Äußerungen gegen Dani viel Kritik einstecken. So hatte sie der berühmten Reality-Blondine vorgeworfen, gegen ihren Willen die Nachricht vom Tod ihres Vaters verbreitet zu haben. Außerdem soll sie Jenny ausgenutzt und den Kontakt zwischen der 24-Jährigen und ihrer Nichte Sophia (1) so eingeschränkt haben, dass die Kleine Jenny kaum noch kenne. Bei Instagram adressierte Jenny ihre Hater nun mit folgenden Worten: "Dass es nicht die feine Art ist, sich öffentlich zu etwas Privatem zu äußern oder sich öffentlich zu streiten, ist mir durchaus bewusst, doch ihr wisst sicherlich, wie das ist, wenn einem der Kragen platzt... Außerdem war es nicht ich, die das wohl Privateste an die Öffentlichkeit gebracht hat und das gegen meinen Willen!! [...] Ich bereue kein Wort, denn es war leider die Wahrheit!"

Jenny FrankhauserFacebook / Jenny Frankhauser
Jenny Frankhauser

Jenny macht keinen Rückzieher, sondern bekräftigt noch einmal mehr ihre Version der Geschehnisse. Dennoch schlägt sie am Ende ihres neuen Posts versöhnlichere Töne an: "Zu diesem Thema ist alles gesagt. Also lasst es gut sein bitte. Ich möchte auf meinen Seiten weder Beschimpfungen gegen mich, gegen meine Schwester oder sonst wen lesen, denn dafür ist mir meine Zeit und Kraft zu schade, Leute."

Jenny Frankhauser mit Schwester Daniela KatzenbergerThomas Lohnes/GettyImages
Jenny Frankhauser mit Schwester Daniela Katzenberger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de