Häuslicher Unfall bei Costa Cordalis (73)! Der Schlager-Star ist in seiner Finca in Santa Ponsa schwer gestürzt. Das Resultat: Ein doppelter Knöchelbruch am rechten Fuß. Der 73-Jährige flog deswegen sogar extra nach Deutschland, wo er auch operiert wurde.

Costa und Ingrid Cordalis
WENN
Costa und Ingrid Cordalis

"Ich kam morgens aus der Badewanne, als ich plötzlich wegrutschte. Ich hatte starke Schmerzen. Aber meine Frau Ingrid und ich haben sofort entschieden, die nächste Linienmaschine nach Hamburg zu nehmen. Ich traue den Ärzten in Spanien nicht", erklärte der deutsche Sänger mit griechischen Wurzeln im Interview mit Bild Online. In einer Hamburger Klinik musste er sich drei Stunden unter Vollnarkose einer Operation unterziehen.

Costa Cordalis
Andreas Rentz / Getty Images
Costa Cordalis

Er habe Glück im Unglück gehabt, leide aber immer noch unter starken Schmerzen: "Ich nehme drei bis vier Ibuprofen-Tabletten am Tag, um es auszuhalten." Costa wolle jetzt erst einmal in Deutschland bleiben und nach einer Reha suchen – gerne an der Nordsee in St. Peter Ording. Seine Auftritte habe der Musiker abgesagt, gleichzeitig aber auch für Ersatz gesorgt. Seine Kinder Kiki und Lucas (49) sollen für ihn einspringen.

Kiki, Costa und Lucas Cordalis
Starpress / WENN.com
Kiki, Costa und Lucas Cordalis

Findet ihr es okay, dass Costas Kinder für ihn einspringen?

  • Klar, die Hauptsache ist, dass die Auftritte stattfinden.
  • Nein, eher nicht. Wenn, dann will ich auch Costa sehen!
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.025 Klar, die Hauptsache ist, dass die Auftritte stattfinden.

  • 511 Nein, eher nicht. Wenn, dann will ich auch Costa sehen!