Hat Shia LaBeouf (31) etwa wirklich aus seinen Taten gelernt? Der Hollywood-Star wurde Anfang der Woche abermals von der Polizei verhaftet. Er pöbelte wieder betrunken in der Öffentlichkeit herum. Auf dem Revier setzte der Schauspieler dann aber noch einen drauf und beleidigte einen der Beamten rassistisch. Mittlerweile hat sich Shia für seine Tat via Social Media entschuldigt – aber wie ernst meint er seine Worte?

Auf seinem Twitter-Profil verfasste der 31-Jährige ein Schreiben, mit dem er um Verzeihung bitten möchte: "Ich schäme mich zutiefst für mein Verhalten und es gibt keine Entschuldigung dafür. Ich bin mir bewusst, dass meine Aktionen eine sehr aufrichtige Entschuldigung bei dem Beamten erfordern, der mich festgenommen hat. Ich bin für ihre Zurückhaltung sehr dankbar."

Ihm sei bewusst, dass er mit seinen Anfeindungen ein neues Tief erreicht habe. "Ein Tief, von dem ich hoffe, dass es das Letzte ist. Ich habe schon zu lange öffentlich mit der Abhängigkeit gekämpft und ich werde jetzt aktiv daran arbeiten, nüchtern zu bleiben und ich hoffe, dass mir meine Fehler vergeben werden können", gelobte sich Shia zu ändern. Kauft ihr ihm das ab? Oder hofft der "Man Down"-Darsteller auf diese Weise, einfach nur die Wogen glätten zu können? Stimmt ab!

Shia LaBeoufGetty Images
Shia LaBeouf
Polizeifoto von Shia LaBeoufSplash News
Polizeifoto von Shia LaBeouf
Shia LaBeouf in HollywoodMatt Winkelmeyer / Getty Images
Shia LaBeouf in Hollywood
Glaubt ihr, Shia meint seine Entschuldigung ernst und ändert sich jetzt?316 Stimmen
122
Auf jeden Fall! Ich denke, er hat seinen Fehler eingesehen. Das wird nicht noch einmal passieren.
194
Da kann ich nur lachen! Der hat doch nichts begriffen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de