Hat sie ihre Zwangsstörungen erfolgreich bekämpft? Im März verkündete Hanka Rackwitz (48), dass sie sich in Behandlung begeben werde, um ihre Ticks in den Griff zu kriegen. Wochen nach diesem Entschluss, scheint es für die Mieten, kaufen, wohnen-Darstellerin bergauf zu gehen: Hanka sprach jetzt darüber, wie es ihr nach der Therapie geht!

"70 Prozent der Zwangshandlungen sind besiegt", strahlte Hanka im Gespräch mit Steffen Hallaschka (45) bei "Stern TV". Ihr Alltag bestehe aber dennoch permanent aus Kampfaktionen gegen ihre Ticks: "Weil der (der Zwang, Anm. d. Red.) war ja bei mir zu 90 Prozent Tagesinhalt." Sie zwinge sich aber, ihre Handlungen zu kontrollieren, wenn ein Zwang-Thema aufkomme. Der Dschungelcamp-Prinzessin macht außerdem noch eine Sache zu schaffen: "Ich habe zum Beispiel das Problem, das meine Wahrnehmung sich extrem geändert hat", erklärte sie.

So würde der TV-Maklerin beispielsweise ihre Wohnung nach der Therapie nicht mehr gefallen – dennoch schaffe sie nicht alles, was sie sich in den Kopf gesetzt hat. "Ich nehme mir zu viel vor", erzählte sie. Ein gutes Zeichen auf Hankas Genesungsreise! Und noch etwas fiel auf: Bei ihrem ersten Besuch im Studio vor neun Monaten war ein Schal der rothaarigen Gummistiefelträgerin auf dem Boden gefallen, der dann direkt im Müll gelandet ist. Steffen bewahrte diesen auf und Hanka nahm ihn in der Show lächelnd zurück. Für den 45-Jährigen gab es dann auch noch eine dicke Umarmung – früher undenkbar! Was meint ihr: Geht es Hanka wirklich besser?

Hanka Rackwitz bei "Das perfekte Promi-Dinner – Dschungel-Spezial"VOX / Franca Hoser
Hanka Rackwitz bei "Das perfekte Promi-Dinner – Dschungel-Spezial"
Hanka Rackwitz in ihrer alten WohnungVOX / Franca Hoser
Hanka Rackwitz in ihrer alten Wohnung
Hanka Rackwitz beim perfekten Promi-DinnerVOX / Franca Hoser
Hanka Rackwitz beim perfekten Promi-Dinner
Glaubt ihr, es geht Hanka wirklich besser?2267 Stimmen
1180
Ja, sie strahlt so viel Zuversicht aus. Sie schafft das!
1087
Ich bin mir nicht sicher. Die Therapie liegt ja erst ein paar Wochen zurück – hoffentlich kriegt sie keinen Rückfall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de