Man kennt sie als starke Schauspielerin aus Produktionen wie "Matrix Reloaded", "Magic Mike XXL", als toughe Mafiachefin in "Gotham" oder als coole Frau an der Seite von Will Smith (48). Doch dass Jada Pinkett-Smith (45) einst auch im echten Leben ein düsteres Kapitel durchlebte, gab sie jetzt in einem Interview zu. Sie arbeitete früher als Drogendealerin!

An der High School lernte Jada ihren Klassenkameraden 2Pac (✝25) kennen, der später als Rapper weltberühmt und 1996 erschossen wurde. Damals war Jada schon auf die falsche Spur geraten, wie sie im Radio-Interview mit Sirius XM nun verriet: "Ich habe die ganze Geschichte noch nie erzählt. Als wir uns das erste Mal trafen, war ich eine Drogendealerin, ja." Mehr zu dieser heftigen Story mochte die 45-Jährige aber noch nicht erzählen – sie will bald ein Buch darüber schreiben.

Nur, dass etwas sehr schlimmes passiert war, das sie zum Aufhören bewegt hat, gab Jada noch preis. Was genau, wollte sie allerdings nicht verraten. Gott habe sie gerettet, bei 2Pac sei das jedoch nicht geschehen, erklärte sie bewegt.

Jada Pinkett Smith und Will Smith im Mai 2019
Getty Images
Jada Pinkett Smith und Will Smith im Mai 2019
Jada Pinkett Smith und Will Smith
Getty Images
Jada Pinkett Smith und Will Smith
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016
Getty Images
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016
Wie findet ihr es, dass Jada damit jetzt an die Öffentlichkeit geht?1346 Stimmen
664
Nicht so gut. Manchmal sollte man die Vergangenheit ruhen lassen.
682
Sehr mutig! So eine Geschichte kann ja Hoffnung und Warnung zugleich sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de