Sie begleitet ihn noch immer. Ende August jährt sich bereits zum 20. Mal der Todestag von Prinzessin Diana (✝36). Obwohl Prinz William (35) seine Mutter im Alter von nur 15 Jahren verlor, ist sie noch immer ein wichtiger Teil seines Lebens. Jetzt verrät der Royal: Bei seiner Hochzeit mit Herzogin Kate (35) konnte er ihren Geist fühlen!

In der Dokumentation "Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis" sprechen William und sein jüngerer Brüder Prinz Harry (32) nun erstmals öffentlich über die Erinnerungen an ihre Mutter. Diana konnte nicht erleben, wie ihre Kinder erwachsen wurden, doch aus ihrem Leben ist sie nicht verschwunden. "Bei meiner Hochzeit konnte ich ihre Anwesenheit förmlich spüren", verrät William. "Es gibt Momente, da suchst du etwas, woran du dich festhalten kannst, und ich fühlte einfach, dass sie da war."

Der Verlust säße zwar noch immer tief, der Gedanke an Diana sei aber sein täglicher Begleiter. "Manchmal erinnere ich mich an etwas Positives, manchmal an etwas Trauriges. Ich muss oft schmunzeln, wenn jemand etwas sagt und ich denke 'Genau das hätte sie auch gesagt' oder 'Das hätte sie wirklich lustig gefunden.'" Er sei sehr glücklich darüber, ihr Sohn zu sein und 15 Jahre mit ihr verbracht haben zu dürfen. "Meine Mutter ist jeden Tag bei mir."

Prinzessin Diana, 1982Hulton Archive/GettyImages
Prinzessin Diana, 1982
Prinz William und Lady DianaHandout / Getty Images
Prinz William und Lady Diana
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz CharlesAFP/GettyImages
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles
William spricht über die Präsenz seiner verstorbene Mutter – was denkt ihr darüber?927 Stimmen
900
Wunderschön! Geliebte Menschen sind immer da, solange man nur an sie denkt!
27
Ich habe sowas noch nicht erlebt und glaube nicht daran, aber die Vorstellung klingt sehr tröstlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de