Nun meldet sie sich selbst zu Wort! Taylor Swift (27) befindet sich momentan mitten in einem Gerichtsprozess gegen DJ David Mueller. Der Vorwurf: Er soll die Sängerin im Juni 2013 während eines Events unsittlich am nackten Po angefasst haben. Während ihre Mutter bereits vor wenigen Tagen in den Zeugenstand gerufen wurde, sagte nun auch Taylor selbst aus – um die Vorwürfe gegen den Mann zu bekräftigen.

"Es war definitiv ein Grapschen, ein sehr langes sogar", erklärte sie laut US Weekly am vierten Verhandlungstag. Sie sei sich sicher, dass der ehemalige Radio-Mitarbeiter sie absichtlich sexuell belästigt hätte. Er habe seine Hand bewusst unter ihren Rock geschoben, auch wenn sie anfangs nicht sicher gewesen sei. "Er ließ seine Hand auf meinem nackten Hintern, während ich mich umständlich von ihm wegbewegte. In den Millisekunden dachte ich, es muss ein Versehen sein", sagte sie weiter. Kurz darauf habe sie realisiert, was angeblich wirklich passiert sei: "Danach ist ein Licht in meiner Persönlichkeit ausgegangen."

Der Vorfall soll sich bei einem Meet & Greet abgespielt haben, während Taylor zwischen Mueller und dessen Freundin für ein Foto posiert hatte. "Ich habe nur auf den Boden geschaut. Ich konnte keinen von beiden angucken und ich sagte nur monoton: 'Danke fürs Kommen.'" Der DJ weist allerdings die Vorwürfe ab. Er habe die 27-Jährige nur an den Rippen berührt.

Taylor Swift bei den Grammy Awards 2016Jason Merritt / GettyImages
Taylor Swift bei den Grammy Awards 2016
Taylor Swift feiert Lordes 20. Geburtstag in New YorkJackson Lee / Splash News
Taylor Swift feiert Lordes 20. Geburtstag in New York
Taylor Swift, SängerinSplash News
Taylor Swift, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de