Sie ist nicht alleine! Mit einem besorgniserregenden Video Anfang August erschütterte Sinéad O'Connor (50) ihre Fans. Unter Tränen berichtet sie von ihren psychischen Problemen und ihrer Einsamkeit. Eurythmics-Sängerin Annie Lennox rief daraufhin bereits zur Hilfe für die 90er-Jahre-Ikone auf. Jetzt eilte ein weiterer Star Sinéad zur Hilfe!

Er gilt als einer der größten Klitschko-Bezwinger, doch auch hinter dem Boxprofi Tyson Fury (28) steckt eine gebrochene Seele. In einem Video, das TMZ jetzt im Netz veröffentlichte, wendet sich der Sportler an die "Nothing Compares 2 U"-Sängerin: "Ich habe eines deiner herzergreifenden Videos gesehen, wo du über deine psychischen Probleme sprichst. (...) Ich musste in letzter Zeit Ähnliches durchmachen. Ich bin hier, falls du mich brauchst", bietet der Boxer seine Hilfe an.

Vor wenigen Wochen hängte Tyson seine Karriere an den Nagel. Ob seine gesundheitlichen Probleme dafür verantwortlich waren? In der Vergangenheit war er immer wieder positiv auf Steroide und Kokain getestet worden. Außerdem soll auch er mit Depressionen zu kämpfen haben. Sinéad wird nach ihren Hilferufen mittlerweile in einem Krankenhaus behandelt. Vielleicht bekommen die beiden ja wirklich eines Tages die Chance, sich auszutauschen.

Sinead O'Connor in DublinMark Doyle / Splash News
Sinead O'Connor in Dublin
Wladimir Klitschko und Tyson FuryPatrick Hoffmann/WENN.com
Wladimir Klitschko und Tyson Fury
Sinead O'Connor auf dem Inter-Celtic Festival Lorient, 2013FRED TANNEAU / AFP / Getty Images
Sinead O'Connor auf dem Inter-Celtic Festival Lorient, 2013
Wie findet ihr es, dass sich jetzt auch Tyson Fury zu seinen psychischen Problemen bekennt?232 Stimmen
219
Sehr mutig! Und es zeigt Sinéad, dass sie nicht alleine ist
13
Muss nicht sein, über das Netz kann ihm niemand helfen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de