Jörn Schlönvoigt (31) und seine Hanna Weig (21) schweben derzeit im absoluten Babyglück. Der GZSZ-Star und seine hübsche Freundin verkündeten nach wenigen Wochen Beziehung, dass sie Nachwuchs erwarten. Auch wie der Schauspieler den Traumkörper seiner Verlobten – trotz Schwangerschaft – beizubehalten versucht, hat er jetzt verraten.

Aufgrund der starken Dehnung der Haut durch die Gewichtszunahme bekommen viele Frauen während der Schwangerschaft diese unbeliebten Risse im Bindegewebe. Aber laut Bild wisse der Soapie, was zu tun ist: "Ich reibe jeden Abend den Babybauch mit Öl ein, damit es keine Dehnungsstreifen gibt." Außerdem spreche Jörn mit seiner kleinen Tochter und küsse die Schwangerschaftskugel seiner Hanna. Auch, wenn ihr Kind früher als geplant zur Welt kommt, ist es ein absolutes Wunschbaby.

Auch Bald-Mama Sarah Nowak (26) kennt das Bodyproblem. Ihre größte Angst: "Ich hoffe wirklich, dass mein Gewebe – das ist wirklich mein größtes Problem – das es alles zusammenhält und nichts reißen wird", verriet die Ex-Der Bachelor-Kandidatin gegenüber Promiflash. Aber wie Jörn cremt auch ihr Liebster Dominic Harrison (27) ihr täglich die Babykugel ein, um ihr diese Sorge zu nehmen.

Hanna Weig und Jörn SchlönvoigtInstagram / joern_schloenvoigt
Hanna Weig und Jörn Schlönvoigt
Hanna Weig und Jörn SchlönvoigtInstagram / joern_schloenvoigt
Hanna Weig und Jörn Schlönvoigt
Sarah Nowak und Dominic HarrisonInstagram / _blaqlion
Sarah Nowak und Dominic Harrison
Was haltet ihr davon, dass die Bald-Papas die Dehungsstreifen ihrer schwangeren Freundin vorzubeugen versuchen?351 Stimmen
222
Ich finde es super, dass die Jungs die Babybäuche eincremen!
129
Naja, Dehnungsstreifen gehören nun mal zu einer Schwangerschaft dazu! Ich glaube nicht, dass das etwas bringt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de