Seit Mitte Juli läuft die siebte Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones. Da immer nur eine Folge pro Woche erscheint, sind die Wartezeiten zwischen den Cliff-Hangern für echte Fans ziemlich lang. Zur Überbrückung verrät Promiflash fünf Fakten über die beliebte Fantasy-TV-Serie!

Peter Dinklage als Tyrion LannisterWENN
Peter Dinklage als Tyrion Lannister

1. Diese Figur ist am meisten zu sehen
Es handelt sich dabei um keinen Geringeren als Tyrion Lennister! In insgesamt 58 von bis jetzt 65 gezeigten Folgen hat der kleinwüchsige Bruder von Cersei und Jamie mindestens einen Auftritt. Bis jetzt ist er sogar in jeder Folge der aktuellen Staffel vorgekommen.

Kit Harington als Jon Snow bei "Game of Thrones"ActionPress/Landmark Media Press and Picture
Kit Harington als Jon Snow bei "Game of Thrones"

2. In nur fünf Folgen stirbt niemand
Kaum zu glauben, aber wahr: Es gibt nur fünf Episoden, in denen keine Figur vor der Kamera das Zeitliche segnet. Insgesamt sind es sogar nur zwei, in denen noch nicht einmal von einem Tod berichtet wird: Die verhältnismäßig friedlichen Folgen sind "Der Bär und die Jungfrau hehr" und "Blut von meinem Blut".

Drachen-Modell auf einer GoT-Ausstellung in SydneyLisa Maree Williams / GettyImages
Drachen-Modell auf einer GoT-Ausstellung in Sydney

3. Das kostet die Serie
Die erste GoT-Staffel schlug mit 50 bis 60 Millionen Dollar zu Buche, also durchschnittlich fünf Millionen pro Folge. Wer denkt, dass das schon ein ordentliches Sümmchen für eine Fernseh-Serie sei, der wird überrascht sein, dass HBO für die sechste Staffel noch tiefer in die Tasche griff: 100 Millionen Dollar mussten investiert werden.

Iwan RheonRuss Einhorn / Splash News
Iwan Rheon

4. Die Todes-Szene von Ramsay Bolton
Die lang herbeigesehnte Sterbe-Einstellung des Bösewichts Ramsay Bolton sollte ursprünglich noch sehr viel grausamer aussehen. Eigentlich war geplant, dass die Gewalt gewohnten Zuschauer Zeuge werden, wie Ramsays Unterkiefer von seinen Jagdhunden herausgerissen wird. Als die Szene fertig produziert war, wurde entschieden, dass sie zu brutal ist und wurde deshalb verkürzt.

"Game of Thrones"-Drehbuchautor George R.R MartinSTR/Getty Images
"Game of Thrones"-Drehbuchautor George R.R Martin

5. Das Serien-Finale
Laut Buchautor George R. R. Martin (68) hat jemand den richtigen Riecher, aber der wird nicht verraten. Es kursiert tatsächlich eine Fan-Theorie, in der das wahre Ende von GoT ans Tageslicht kommt. Welche der unzähligen Mutmaßungen aber die richtige ist, behält er für sich.

Seid ihr gespannt auf das Staffel-Finale von "Game of Thrones"?338 Stimmen
306
Ja, total. Ich kann es kaum abwarten!
32
Nein, ich schaue die Serie nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de