Das Blatt hat sich gewendet! Die Wahl-Berlinerin Sarah Knappik (30) musste am Samstag Promi Big Brother verlassen. Ihr Auszug verlief bei ihren Mitstreitern nicht wirklich tränenreich. Nicht mal Sarahs BFF und PBB-Flirt Dominik Bruntner (24) verabschiedete sich innig von der 30-Jährigen – und das hatte auch seine Gründe.

Sarah konnte sich während ihres TV-Container-Aufenthaltes eigentlich immer auf Mr. Germany verlassen, er stand ihr bei allen Streitereien stets zur Seite. Und die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidaten geriet mit mehreren Mitbewohnern aneinander. Der Grund: Die Promis waren der Meinung, dass Sarah nur mit Dominiks Gefühlen spiele – der Schönling hatte sich tatsächlich in das Model verguckt. Aber bei ihrem Exit bekam sie keine liebevolle Umarmung ihres einstigen Kuschelpartners: "Ich habe jetzt schon ein anderes Bild von ihr bekommen. Ja, die Meinung kommt daher, dass ich auch heute nochmal mit Willi (42) darüber gesprochen habe, wie die letzten Tage schon und er mir auch nochmal so die Augen geöffnet hat", erklärte Dominik im Sprechzimmer.

Willi Herren hatte tatsächlich immer wieder betont, dass Sarah nicht ihr wahres Gesicht zeige – mit Erfolg. "Ich gehe auch ein bisschen auf Distanz jetzt", erzählte Dominik. Worte, die Sarah nach ihrem Auszug mit Sicherheit nahe gehen werden.

Willi Herren und Evelyn Burdecki beim Finale von "Promi Big Brother" 2017
Getty Images
Willi Herren und Evelyn Burdecki beim Finale von "Promi Big Brother" 2017
Sarah Knappik, Model
Andreas Rentz/Getty Images for Netflix
Sarah Knappik, Model
Sarah Knappik beim "Promi Big Brother"-Finale 2017
Andreas Rentz/Getty Images
Sarah Knappik beim "Promi Big Brother"-Finale 2017
Könnt ihr Dominik Bruntners Verhalten nachvollziehen?404 Stimmen
150
Klar, er hat Sarah durchschaut und wollte so nicht mehr mit sich umspringen lassen
254
Nein, er hat voll übertrieben, sie hat ihm nichts getan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de