Kim Kardashian (36) verbannt alle Online-Nattern! Seit Taylor Swift (27) ihr neues Album "Reputation" mit mehreren Schlangen-Videos via Social Media ankündigte, brodelt die Gerüchteküche heftig. Spielt die Sängerin damit etwa auf ihren Zoff mit Kim und Kanye West (40) an? Schließlich wurde sie nach ihrem Disput mit dem US-Couple 2016 mit zahllosen Schlangen-Emojis in den sozialen Netzwerken bombardiert. Nun blockierte der Reality-TV-Star eben dieses Zeichen von einem seiner Profile!

Und tatsächlich: Wer nachschaut wird feststellen, Kims Twitter-Account ist aktuell überflutet von Schlangen-Emojis. Anders sieht das auf Instagram aus. Hier kann sich die Social-Media-Queen nämlich mittels einer Einstellung wehren und die ungewünschten Tierchen verschwinden lassen. Taylor-Verfechter, die nun eine Schlange auf Kims Insta-Profil hinterlassen wollen, haben es schwer. Sie selbst sehen das Zeichen zwar noch. Für alle anderen ist der Tier-Emoji allerdings unsichtbar.

Der Streit zwischen Kimye und der Grammy Award-Gewinnerin dauert bereits seit 2009 an. Damals unterbrach Rapper Kanye Taylors MTV Video Music Awards-Dankesrede. 2016 ging es in die zweite Runde. Der 39-Jährige betitelte die Sängerin in seinem Song "Famous" als "Bit**". Nachdem Taylor sich medienwirksam beschwerte, machte Kim öffentlich, dass die 26-Jährige ihrem Ehemann zuvor ihren Segen für den Song gab – der Schlangen-Shitstorm folgte. Was haltet ihr von Kims Aktion? Stimmt dazu in unserer Umfrage ab.

Kim Kardashian in LA 2015Jason Merritt / Staff / Getty Images
Kim Kardashian in LA 2015
Taylor Swift im November 2016 auf dem Weg zu ihrem Apartment in New YorkJawad Elatab / Splash News
Taylor Swift im November 2016 auf dem Weg zu ihrem Apartment in New York
Kanye West und Kim KardashianALAIN JOCARD/AFP/Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian
Was haltet ihr von Kims Aktion?242 Stimmen
86
Kann ich gut verstehen. So eine Emoji-Attacke ist sicher supernervig!
156
Albern. Das muss sie jetzt einfach mal aushalten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de