Selena Gomez hatte es im vergangenen Jahr nicht leicht! Nach ihrer Lupus-Diagnose hatte die 25-Jährige mit Angstzuständen und Depressionen zu kämpfen. Der ehemalige Disney-Star zog sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück – wollte sich Zeit für sich selbst nehmen. Jetzt sprach die Ex von Justin Bieber (23) ganz offen über ihren psychischen Zustand!

Als Moderatorin einer Pressekonferenz zum neuen Film "Good Time" gestand die Pop-Ikone laut TeenVogue, dass sie während ihrer schwersten Zeit auf die Produzenten aufmerksam geworden ist. Als sie zwingende Bettruhe einhalten musste, habe sie sich den Streifen "Heaven Knows What" angeschaut. Er handelt von einer jungen, heroinabhängigen Frau, die an psychischen Problemen leidet. Die Story habe bei der Sängerin einen prägenden Eindruck hinterlassen, da sie sich selbst mit ähnlichen Gedanken auseinandersetzen musste. Daraufhin habe die faszinierte Selena die Jungs kurzerhand kontaktiert und sie sozusagen "dazu gezwungen, mit ihr befreundet zu sein."

"Ich wünschte, mehr Menschen würden über Therapie sprechen", erklärte die junge Frau weiter. "Wir Mädchen werden fast dazu erzogen, zu robust, stark, sexy und cool zu sein. [...] Wir müssen auch das Gefühl haben können, dass es uns erlaubt ist, auseinanderzufallen!" Im Interview mit Vogue verriet die Hollywood-Schauspielerin vor wenigen Monaten, dass eine Gruppentherapie ihr durch diese schwere Zeit geholfen hat. Wie findet ihr es, dass Selena (25) so offen darüber spricht? Stimmt unten mit ab!

Selena Gomez in New YorkSplash News
Selena Gomez in New York
Sängerin Selena GomezLarry Busacca/GettyImages
Sängerin Selena Gomez
Selena Gomez in Los AngelesPressPhotoBank.com / Pap Nation / Splash News
Selena Gomez in Los Angeles
Wie findet ihr es, dass Selena so offen über ihre psychische Gesundheit spricht?295 Stimmen
287
Finde ich toll!
8
Würde ich nicht machen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de