Diese Kunstwerke kamen gar nicht so gut an! Vor Kurzem zog Brooklyn Beckham (18) wegen eines Fotografie-Studiums nach New York. Erste Ergebnisse seiner studentischen Kreativität teilte der älteste Sohn von David Beckham (42) jetzt auf Social Media und kassierte dafür mächtig Kritik. Der Brite posierte mit einer Waffe – sendet er damit etwa falsche Signale an seine jungen Follower?

Zuerst veröffentlichte der Nachwuchs-Fotograf Bilder eines Male-Models, das mit der linken Hand eine Pistole in die Kamera richtet, mit der rechten klammert sich der junge Mann lässig an ein Kaltgetränk. Als wäre es damit nicht genug, postete Brooklyn wenig später auch Fotos von sich selbst mit einer Knarre auf Instagram – sogar in mehrfacher Ausführung. Für seine Fans ein absolutes No-Go! "Furchtbar! Was zur Hölle soll das mit der Waffe? Werd' erwachsen, das ist nicht cool", entrüstete sich ein Follower. Die Aufreger-Bilder findet ihr hier.

Vor allem um seine Vorbildfunktion machen sich die Fans Gedanken. Dem 18-Jährigen folgen auf der Social-Media-Plattform über zehn Millionen Menschen – viele davon wollen ihrem Vorbild womöglich nacheifern. "Warum wirbst du für den Gebrauch von Waffen? Das sehen sich auch junge Leute an", heißt es in den Kommentaren. Ob sich der gebürtige Londoner dessen inzwischen bewusst geworden ist? Das Knarren-Pic des Models ist von Brooklyns Seite inzwischen gelöscht.

Brooklyn Beckham bei der Serpentine Gallery Summer PartyWeirPhotos / Splash News
Brooklyn Beckham bei der Serpentine Gallery Summer Party
David und Brooklyn BeckhamInstagram / davidbeckham
David und Brooklyn Beckham
Brooklyn Beckham bei den Glamour Women Of The Year Awards 2015Dimitrios Kambouris / Getty Images
Brooklyn Beckham bei den Glamour Women Of The Year Awards 2015
Könnt ihr die Aufregung um Brooklyns Knarren-Pic verstehen?198 Stimmen
122
Total! Das ist einfach verantwortungslos.
76
Nein, es ging einzig und allein um die Ästhetik des Bildes. Den Rest sollte man ausblenden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de