Sie fühlt sich nicht alleine. Niemand ahnte, wie schlecht es Selena Gomez (25) ging. Via Social Media enthüllte die Sängerin jetzt, dass sie sich in diesem Sommer einer Nierentransplantation unterzogen hat. Doch lebensbedrohlich krank war sie schon lange vorher. Und Selena musste lernen, mit der Situation und ihrer Angst umzugehen.

Monatelang befand sich Selena auf der Transplantationsliste, erlitt während eines Konzerts ihres Freundes The Weeknd (27) sogar akutes Nierenversagen. In dieser extremen Zeit halfen ihr natürlich Familie und Freunde, aber auch ihr Glaube. TMZ erfuhr aus dem Umfeld der 25-Jährigen, dass Selena Kraft und Trost in Gott fand. Sie legte ihr Schicksal in seine Hände und betete viel. Gleichzeitig tat sie alles, um bald das lebensnotwendige gesunde Organ zu bekommen.

Wie Selena mit einem Foto, das sie im Krankenhaus zeigt, verriet, wurde ihre beste Freundin Francia Raisa (29) zu ihrer Nieren-Spenderin: "Ich weiß nicht, wie ich meiner schönen Freundin Francia Raisa je danken kann. Sie hat mir das größte Geschenk gemacht und mir ihre Niere gespendet. Ich liebe dich so sehr, Schwester!"

Sängerin Selena Gomez und ihre Nierenspenderin Francia Raisa (links) im KrankenhausInstagram / selenagomez
Sängerin Selena Gomez und ihre Nierenspenderin Francia Raisa (links) im Krankenhaus
Selena Gomez und The Weeknd auf einer Gala von Comme des GarconsTheo Wargo / Getty
Selena Gomez und The Weeknd auf einer Gala von Comme des Garcons
Selena Gomez' Narbe ihrer NierentransplantationInstagram / selenagomez
Selena Gomez' Narbe ihrer Nierentransplantation
Seid ihr überrascht, dass Selena so gläubig ist?195 Stimmen
120
Ja, das wusste ich nicht
75
Nein, ich wusste das über sie


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de