Der ehemalige DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich (30) will sein Leben eigentlich wieder in den Griff kriegen: Kokain-Konsum und Alkoholprobleme machten dem Sänger in der Vergangenheit zu schaffen. In "Echt Familie" auf RTL II soll er jetzt endlich einen Drogenentzug beginnen. Bevor er allerdings die Bekämpfung der Sucht richtig angehen konnte, tauchte Menowin einfach unter!

Verdutzt standen sein Therapeut und ein Kamera-Team dann am vereinbarten Treffpunkt, als der 30-Jährige einfach nicht erschien. Eine Sprachnachricht des Patienten bestätigte die schlimme Ahnung: "Ich fürchte, dass wir die komplette Woche abbrechen müssen." Danach ging der "If You Stayed"-Interpret nicht mehr ans Telefon. "Er ist für uns nicht erreichbar aus irgendwelchen Gründen und wir stehen hier und warten. Wir kommen doch, um ihm zu helfen. Das geht gar nicht", zeigte sich Menowins Therapeut empört.

Über die Gründe seines Verschwindens konnte bisher nur spekuliert werden: Hat ihn ein kürzlich durchgeführter Drogentest entmutigt, der positiv ausfiel? Oder möchte er einen Streit mit seiner Freundin Senay nicht vor der Kamera austragen? Zumindest äußerte sie sich kurz zuvor noch hoffnungsvoll: "Ich hab ihm immer wieder verziehen, weil ich immer noch an ihn glaube. Die Hoffnung ist noch da, ansonsten hätte ich keinen Kontakt mehr mit ihm". Was genau vorgefallen ist, wird wohl die nächste Folge am kommenden Montag zeigen.

Menowin FröhlichFacebook / Menowin Fröhlich
Menowin Fröhlich
Sänger Menowin FröhlichFacebook / Menowin Fröhlich
Sänger Menowin Fröhlich
Menowin Fröhlich mit seiner Freundin SenayInstagram / menowin87
Menowin Fröhlich mit seiner Freundin Senay


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de