Was für ein teures Schaulaufen! Zum Promi-Event auf dem Münchner Oktoberfest kam Lilly Becker (41) in einem echten Wow-Dirndl! In ihrem Traum in Hellblau mit ungewöhnlicher Spitze sah die Frau von Boris Becker (49) aus wie eine Prinzessin. Das traditionelle Gewand kann sich allerdings nicht jedes Wiesn-Madl leisten.

Wie die Designerin Kinga Mathe im Interview mit Bunte verriet, kostet das gute Stück 27.000 Euro! Ein stolzer Preis für einen Wiesn-Besuch, wenn man bedenkt, dass sich die 41-Jährige höchstwahrscheinlich nur einmal in dieser edlen Kreation im Promizelt präsentiert hat. Aber auch daran hat die Modeschöpferin gedacht: Aus den sieben Knöpfen könne nach dem Tragen Schmuck gemacht werden. Wenn Lilly das Dirndl einschickt, bekomme sie im Gegenzug ein Paar lange Ohrringe und einen Cocktailring aus den in Gold gefassten Mondsteinen.

Die "Global Gladiators"-Siegerin der Herzen war von dem Wert ihres Wiesn-Outfits selbst sichtlich irritiert: "Ich habe noch nie ein Kleid oder Dirndl angehabt, das so teuer war. Das ist wirklich bekloppt, aber schön", stellte die hübsche Brünette fest. Der hohe Preis scheint für sie eine echte Überraschung gewesen zu sein, daher liegt der Verdacht nahe, dass die niederländische Schönheit es sich nur ausgeliehen hat.

Lilly und Boris Becker bei den Laureus World Sports Awards in Monaco
Getty Images
Lilly und Boris Becker bei den Laureus World Sports Awards in Monaco
Boris und Lilly Becker 2016 in London
Getty Images
Boris und Lilly Becker 2016 in London
Lilly Becker in Baden-Baden
Getty Images
Lilly Becker in Baden-Baden
Glaubt ihr, Lilly hat sich das Dirndl selbst gekauft?281 Stimmen
261
Nein, das hat sie sich sicher nur ausgeliehen. Als Promi trägt sie eh bei jedem Wiesn-Besuch ein neues Modell!
20
Ja, sie scheint es echt zu lieben! Und aus den Knöpfen kann sie sich noch Schmuck machen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de