Irgendwie war am Ende die Zweitplatzierte trotzdem der Star des Formats. Den Sieg konnte Lilly Becker (41) bei Global Gladiators nicht für sich beanspruchen – der ging an Kontrahent Oliver Pocher (39). Doch beim Blick zurück auf den gesamten Promi-Wettbewerb stellt sich die Frage: Ist Lilly die Siegerin der Herzen?

Oliver Pocher bei der "Collide"-Premiere in Köln
Andreas Rentz/Getty Images
Oliver Pocher bei der "Collide"-Premiere in Köln

Von Zickeren und Kuschelstunden mit Oli über harte Challenges und Gefühlsausbrüche bis hin zu schockierenden Äußerungen über Ehemann Boris (49) und ihr EhelebenLilly sorgte in Namibia in einer Tour dafür, dass alle Zuschauer-Augen auf sie gerichtet waren. Denn man kann wohl viel sagen über das niederländische Model, aber langweilig war die 41-Jährige bei "Global Gladiators" wirklich nicht. Selbst in der Finalfolge sorgte sie mit ihrer Analyse von Boris Beckers Verhalten noch für beste Unterhaltung und lieferte eine harte Kampfansage: "Wenn ich 'Global Gladiators' gewinne, dann soll mein Pokal größer sein als sein Wimbledon-Pokal und sein Grand-Slam-Pokal! Wenn ich hier gewinne, habe ich gegen ihn gewonnen!" Auch wenn Lilly das am Ende nicht gelang, so tröstete sie ein letzter romantischer Abend mit Rivale und Kumpel Oli wohl schon vorab über die mögliche Niederlage hinweg.

Lilly Becker in London
WENN
Lilly Becker in London

Nach sechs Wochen Promi-Wüstenshow steht fest: Dem Publikum bleiben weniger die körperlichen Challenges als die zwischenmenschlichen Töne in Erinnerung. Und bei denen hatte – egal ob wutentbrannt, ehrgeizig oder liebevoll flirtend – wohl eindeutig Lilly die Nase weit vorne! Oder was meint ihr?

Oli Pocher und Lilly Becker im Finale von "Global Gladiators"
Twitter / oliverpocher
Oli Pocher und Lilly Becker im Finale von "Global Gladiators"

Ist Lilly Becker eure "Global Gladiators"-Gewinnerin der Herzen?

  • Ja
  • Nein
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 1.337 Ja

  • 274 Nein