Abgeschrieben? Mit ihren mehr als 170 Millionen verkauften Tonträgern gehört Taylor Swift (27) zu den erfolgreichsten Künstlern weltweit. 2014 sang sich die flippige Blondine mit ihrem Song "Shake it off" für mehrere Wochen auf Platz eins der amerikanischen Charts. Aber hat sich die Sängerin diesen Erfolg selbst zuzuschreiben? Zwei Songwriter behaupten jetzt: Taylor hat bei uns geklaut!

Taylor Swift auf einer Gala in New YorkNeilson Barnard / Staff
Taylor Swift auf einer Gala in New York

Die beiden Musiker Sean Hall und Nathan Butler beschwören, dass einige Textpassagen von Taylors Song gar nicht von ihr geschrieben wurden, sondern aus dem Hit "Playas Gon' Play" stammen – 20% des Songs seien von ihnen. Taylors Anwalt weist die Anschuldigungen entschieden zurück. "Die Klage ist lächerlich und nichts als Geldschneiderei. Das Gesetz ist einfach und klar. Sie haben keinen Anspruch!", sagt er gegenüber TMZ zu den Behauptungen gegen seine Mandantin. Das ist nicht das erste Mal, dass die 27-Jährige wegen angeblich geklauter Textzeilen im Song "Shake it off" verklagt wird. Schon 2015 wurde sie nach Angaben des People Magazin von Jesse Graham angezeigt. 42 Millionen Dollar (35 Millionen Euro) sollte sie Sängerin zahlen. Die Klage wurde vom Richter jedoch abgewiesen.

Taylor Swift bei der "iHEartRadio" Musik Award ShowRich Polk / Getty
Taylor Swift bei der "iHEartRadio" Musik Award Show

Auch der deutsche Rapper Casper meint, Parallelen zwischen Taylors und einem seiner Songs festgestellt zu haben. "Ich finde schon, dass wenn man es einfach nur nebeneinander hört, dass es sehr, sehr, sehr gleich klingt", sagt Casper über den neusten Hit der Sängerin, "Ready for it", der erst in diesem Monat veröffentlicht wurde.

Taylor Swift in New YorkJawad Elatab / Splash News
Taylor Swift in New York
Glaubt ihr, dass an den Vorwürfen gegen Taylor etwas dran ist?206 Stimmen
75
Ja!
131
Nein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de