Kein Gerichtsverfahren! Kürzlich gaben Reality-TV-Darstellerin Audrina Patridge (32) und Corey Bohan (35) ihre Trennung bekannt. Die Ehe hielt nicht einmal ein ganzes Jahr. Zusätzlich erwirkte Audrina eine einstweilige Verfügung gegen Corey – wegen häuslicher Gewalt. Jetzt steht fest: Er wird nicht strafrechtlich verfolgt.

Anfang November 2016 heiratete das Paar auf Hawaii, doch mit der Harmonie scheint es schnell vorbei gewesen zu sein. So soll Corey seine Ehefrau geschubst haben, während sie die gemeinsame, einjährige Tochter Kirra Max (1) auf dem Arm hatte. E!News zitiert die Gerichtsakten, in denen Audrina angab, ihr Ex sei immer besitzergreifender, wütender, aufgewühlter und eifersüchtiger geworden. Audrinas Anwalt gab an, dass sie die einstweilige Verfügung erwirkt hätten "nicht um Corey zu verletzen oder einen Vorteil zu haben, sondern um Ms. Patridge und ihr Kind zu schützen." Nun hat TMZ erfahren: Das Gerichtsverfahren wegen häuslicher Gewalt wird eingestellt.

Die Staatsanwaltschaft verkündete, dass sie Corey nicht strafrechtlich verfolgen werde, da es nicht genug Beweise für eine Anklage gäbe. Trotz Spannungen und einstweiliger Verfügung sehen sich die Ex-Partner noch regelmäßig, da sie sich beide um die gemeinsame Tochter Kirra kümmern.

Audrina Patridge mit Tochter Kirra MaxInstagram / audrinapatridge
Audrina Patridge mit Tochter Kirra Max
Corey Bohan am Melbourne International AirportScott Barbour/Getty Images
Corey Bohan am Melbourne International Airport
Audrina Patridge und Corey Bohan bei den "Billboard Music Awards" 2013David Becker/Getty Images
Audrina Patridge und Corey Bohan bei den "Billboard Music Awards" 2013
Glaubt ihr, dass zwischen Audrina und Corey jetzt alles geregelt ist?152 Stimmen
31
Ja, die beiden werden sich jetzt sicher einfach ignorieren.
121
Nein, zwischen den beiden wird es bestimmt noch ordentlich knallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de