Knapp ein Jahr ist es her, dass Reality-Star Kim Kardashian (36) während der Fashion Week in Paris überfallen worden war. Mehrere bewaffnete Männer hatten die Zweifach-Mama in ihrem Apartment bedroht und Schmuck im Wert von mehreren Millionen Euro gestohlen. Das Trauma des schrecklichen Übergriffs hat Kim noch heute nicht verkraftet: Die 36-Jährige ist wegen ihrer extremen Ängste immer noch in therapeutischer Behandlung!

Wie das amerikanische Boulevardmagazin Radar Online von einem Bekannten der Unternehmerin erfahren haben will, arbeitet Kim nach wie vor mit einem Spezialisten an ihren Panikattacken. Der Überfall soll bei der Beauty zudem eine heftige Nebenwirkung hinterlassen haben: Das TV-Gesicht leide seit dem Raub an einer Allergie gegen funkelnde Schmuckstücke! "Immer wenn sie eine schwere Halskette anlegt oder sogar ihre Lieblingsuhr, löst das bei ihr Panik und Flashbacks aus", will der Insider wissen. Durch die Diamanten erinnere sie sich an die Nacht des Überfalls, bei der auch ihr 20-karätiger Verlobungsring gestohlen wurde. Aus diesem Grund bewahre sie ihre Accessoires in Absprache mit ihrem Therapeuten nun in einem verriegelten Safe auf und trage nur selten ihre glitzernden Klunker.

Wann Kim ihr schlimmes Trauma wohl überwinden wird? Die Fashionista soll bereits angekündigt haben, die anstehende diesjährige Modewoche in der französischen Hauptstadt zu schwänzen. Zu groß sei die Angst, die Erinnerungen des vergangenen Jahrs könnten zurückkommen.

Reality-TV-Star Kim Kardashian in New YorkDimitrios Kambouris / Getty Images
Reality-TV-Star Kim Kardashian in New York
Kim Kardashian mit ihrem RingWENN.com
Kim Kardashian mit ihrem Ring
Kim Kardashian beim Forbes-Talk in New York 2017Dia Dipasupil
Kim Kardashian beim Forbes-Talk in New York 2017
Glaubt ihr, dass Kim wirklich eine Schmuck-Allergie entwickelt hat?161 Stimmen
91
Auf jeden Fall. Schließlich haben die Diebe sie deswegen überfallen, ist doch logisch, dass dadurch die Erinnerungen wach werden.
70
Glaub ich nicht. Das klingt dann doch etwas bizarr!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de