Ex-Spice-Girl Victoria Beckham (43) kennt man sonst eigentlich nur mit knallhartem Pokerface. Im August musste sich die Mode-Designerin und vierfache Mama aber von ihrem ältesten Sohn Brooklyn Beckham (18) verabschieden – er zog aus seinem Elternhaus in London aus. Und dieser Abschied macht seiner Mutter bis heute schwer zu schaffen!

"Ich vermisse ihn so sehr! Er ist erst 18 und ich heule immer noch, seit er nach New York gezogen ist", klagte die ehemalige Sängerin in einem Interview auf Youtube. Brooklyn studiert neuerdings an der Parsons School of Design in New York City, weswegen er seine Heimat verlassen hat. Bereits im August äußerten sich Mama Victoria und Papa David Beckham (42) auf Instagram darüber. "Wir sind alle mega stolz auf dich, Brooklyn. Super Abi-Ergebnisse und jetzt direkt ab an die Uni. Wir haben dich so lieb und werden dich echt vermissen", schrieb die Designerin im Beitrag.

Dass das Studieren als Promi gar nicht so einfach ist, hat Brooklyn auch schon zu spüren bekommen. Er wird anscheinend ständig von Fangirls genervt. Der Promi-Spross würde aber angeblich trotzdem lieber mit Normalos abhängen als mit anderen Star-Kindern, wie er im Interview mit The Cut betonte.

Brooklyn, Victoria und David BeckhamInstagram / brooklynbeckham
Brooklyn, Victoria und David Beckham
Victoria Beckham, DesignerinGetty Images/Pascal Le Segretain
Victoria Beckham, Designerin
Brooklyn BeckhamJohns PkI / Splash News
Brooklyn Beckham
Glaubt ihr, dass Brooklyn genauso traurig ist wie seine Mutter?240 Stimmen
158
Nein, der freut sich bestimmt, das erste Mal alleine zu wohnen.
82
Klar, ist bestimmt nicht einfach so weit weg von der Familie!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de