Völlig mit sich im Reinen: Am Mittwoch verstarb der Playboy-Erfinder Hugh Hefner im stolzen Alter von 91 Jahren. Sein letztes Interview gab der Lebemann anlässlich seines runden Geburtstags im vergangenen Jahr. Natürlich in seiner Villa, bekleidet mit seinem Markenzeichen – einem roten Morgenmantel. Zurückblickend stellte Hef fest: Er hatte ein Leben voller schöner Momente und war dankbar dafür!

"Ich fühle mich sehr, sehr gesegnet", sagte der Womanizer damals gegenüber dem Magazin People. Dass es seine letzten öffentlichen Statements sein würden, ahnte noch niemand. In dem Gespräch fand Hugh aber nicht nur bewegende Worte über sich, sondern auch über seine dritte Ehefrau Crystal Harris (31), die er vor vier Jahren ehelichte: "Wir sind sehr glücklich zusammen, Crystal ist wirklich einzigartig. Ich bin sehr glücklich darüber, sie als Ehefrau in meinem Leben zu haben!"

Der Verleger erzählte schließlich auch gern, wie er zu seiner Standard-Robe kam. Für den roten Bademantel wird der Super-Playboy nämlich sicherlich auch über seinen Tod hinaus bekannt sein: "Das Outfit fühlte sich bequem an und es war gut für mein Image und praktisch für einen faulen Kerl, wie mich. Es wurde fast so etwas wie eine Uniform." Insgesamt 50 dieser bequemen Mäntel hingen im Kleiderschrank der Playboy-Villa.

Hugh Hefner und Crystal Harris
Getty Images
Hugh Hefner und Crystal Harris
Holly Madison, Hugh Hefner, Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson beim AFI Life Achievement Award 2008
Getty Images
Holly Madison, Hugh Hefner, Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson beim AFI Life Achievement Award 2008
Hugh Hefner, Unternehmer
R. Brigden / Getty Images
Hugh Hefner, Unternehmer
Glaubt ihr, dass Hugh Hefner damals schon ahnte, dass es eines seiner letzten Interview sein würde?232 Stimmen
151
Ich glaube schon, immerhin äußerte er sich schon so versöhnlich über sich und sein Leben!
81
Ich denke nicht, so pudelwohl wie er sich fühlte, hätte er bestimmt noch ewig so weitermachen wollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de