Kevin Hart (38) und seine Frau Eniko Parrish (33) gehen zurzeit durch eine waschechte Ehekrise. Der Starkomiker wurde kürzlich mit einem Sextape erpresst, er hat seine hochschwangere Frau angeblich betrogen. Nach einer öffentlichen Entschuldigung sah zuletzt alles danach aus, als würde das Model ihrem Mann den Seitensprung verzeihen. Doch jetzt kam die Ernüchterung: Ohne die Schwangerschaft wäre Eniko schon weg!

Sie fühle sich verletzt und gedemütigt, verlassen wolle sie ihn dennoch nicht. Das verriet nun ein Insider dem Onlinemagazin HollywoodLife. "Wenn sie nicht schwanger wäre, dann hätte sie ihn verlassen, aber das ist für sie gerade keine Option." Ein weiteres Mal würde die 33-Jährige ihrem Mann jedoch nicht verzeihen: "Eniko hat Kevin gesagt, dass es vorbei ist, sollte er sie jemals wieder so respektlos behandeln. Aber in der Zwischenzeit versucht sie, des Babys wegen alles zu vergessen", behauptete die Quelle.

Gerüchte über Kevins Affären hat es bereits häufiger gegeben. Schon die Ehe mit seiner ersten Frau Torrei Hart (39) soll an seiner Untreue gescheitert sein. Sogar die Beziehung zu Eniko habe angeblich begonnen, als der "Get Hard"-Darsteller noch verheiratet war.

Kevin Hart und Eniko HartJonzen Cousart / WENN
Kevin Hart und Eniko Hart
Kevin Hart und Eniko Parrish bei den Oscars 2016WENN
Kevin Hart und Eniko Parrish bei den Oscars 2016
Kevin Hart, ComedianCindy Ord/Getty Images
Kevin Hart, Comedian
Könnt ihr Enikos Entscheidung verstehen?262 Stimmen
100
Ja, sie muss jetzt zuerst an ihr Kind denken.
162
Nein, er wird sich bestimmt nicht ändern.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de