Ruhe in Frieden. Am 27. September starb Hugh Hefner (✝91), Gründer der Männerzeitschrift "Playboy", im stolzen Alter von 91 Jahren. Fast 50 Jahre davon lebte Hugh in der legendären Playboy Mansion – nun hat er seine letzte Ruhestätte gefunden. In einer kleinen, privaten Zeremonie soll er jetzt in Los Angeles beigesetzt worden sein.

Wie ein Insider TMZ verraten haben soll, fand am Samstag die Beerdigung des Magazin-Moguls statt. Sein Grab befindet sich im "Westwood Village Memorial Park", direkt neben dem von Marilyn Monroe (✝36). Bereits 1992 hatte sich der Millionär für 75.000 US-Dollar (rund 63.500 Euro) den Platz gleich neben der 1962 verstorbenen Filmikone gekauft. Laut des Insiders habe die Beerdigung im kleinen Kreis stattgefunden. Seine Frau Crystal Harris (31), seine vier Kinder – Christie (64), David (62), Cooper (26) und Marston (27) – sowie einige "Playboy"-Mitarbeiter hätten ihm die letzte Ehre erwiesen.

Auf dem Friedhof sind noch zahlreiche andere Prominente begraben, darunter die Schriftsteller und Drehbuchautoren Ray Bradbury und Truman Capote, "Inspektor Columbo"-Darsteller Peter Falk, Schauspielerin Janet Leigh und Musiker Frank Zappa. Auch Dorothy Stratten, ein ehemaliges "Playboy"-Playmate, wurde dort nach ihrer Ermordung beigesetzt.

Marilyn Monroe in den 50er-Jahren
Getty Images
Marilyn Monroe in den 50er-Jahren
Hugh Hefner, Unternehmer
R. Brigden / Getty Images
Hugh Hefner, Unternehmer
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014
Getty Images
Margot Robbie und Leonardo DiCaprio bei der Premiere von The Wolf of Wall Street in London 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de