Gerät sie in einen Gewissenskonflikt? Sylvie Meis (39) ist aktuell überglücklich mit ihrem Verlobten Charbel Aouad. Obwohl ihr voller Terminkalender ein wenig dazwischen funkt, plant sie eifrig die Hochzeit mit dem Geschäftsmann. Doch wie vereint die Moderatorin ihren neuen Lebensabschnitt mit ihrem Sohnemann Damian (11)? Da setzt die TV-Beauty ganz eindeutige Prioritäten!

Auch wenn sie frisch verknallt ist, geht Damian bei Sylvie einfach vor. "Er steht an erster Stelle, immer! Er ist meine größte Priorität, denn er ist elf Jahre alt und braucht seine Mama. Wenn ich nicht arbeite, bin ich nicht etwa auf Partys, sondern zu Hause!", erklärt die 39-Jährige im In-Interview. Dementsprechend passt die Showmasterin ihre beruflichen Termine stets an die Tage an, die der Fast-Teenager bei seinem Papa Rafael van der Vaart (34) verbringt.

Sylvies neuer Partner Charbel akzeptiert die Einstellung seiner berühmten Freundin: "Charbel ist auch der Meinung, dass Damian das Allerwichtigste ist. Er wird der Letzte sein, der mich pusht, weniger Zeit mit meinem Sohn zu verbringen!", schwärmt die Dessousdesignerin von dem neuen Mann in ihrem Leben. Was sagt ihr dazu? Stimmt im Voting ab!

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Massimo Sinató und Julia Dietze bei "Let's Dance", Show sieben
Michael Gottschalk/Getty Images
Massimo Sinató und Julia Dietze bei "Let's Dance", Show sieben
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012
Getty Images
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012
Was haltet ihr von Sylvies Einstellung?256 Stimmen
250
Genau richtig, Kinder gehen vor!
6
Geht so, sie sollte etwas diplomatischer sein!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de