Ist er wieder er selbst? Justin Bieber (23) enttäuschte erst vor Kurzem seine Fans mit einem plötzlichen Abbruch seiner "Purpose"-Welttournee. Grund dafür sei seine Gesundheit. Er brauche einfach Ruhe, meinte der 23-Jährige selbst via Twitter. Jetzt spricht erstmals auch sein Manager Scooter Braun (36) über die Verfassung des Sängers.

Justin Bieber auf dem Weg zur Kirche in Beverly HillsPicture Perfect / Splash News
Justin Bieber auf dem Weg zur Kirche in Beverly Hills

"Es war schlimmer, als die meisten Leute auch nur geahnt hätten", berichtete Scooter gegenüber dem WSJ. Magazine. Der Musikmanager gibt sich sogar selbst Mitschuld an Justins Situation. "Ich habe ihn Tag für Tag enttäuscht. Wir sind echt durch die Hölle gegangen, weil es ihm so schlecht ging", erklärte er und veranschaulichte weiter: "Als Justin 13 war, hab ich ihm versprochen, ihn nie aufzugeben – und das Versprechen werde ich halten. (...) Ich denke, er hat in Abgründe geblickt. Und zu sehen, wie er da rausgekommen ist, war erstaunlich", zollte Scooter dem "What Do You Mean"-Interpreten Respekt.

Justin Bieber mit Selena Gomez und Manager Scooter BraunWENN.com
Justin Bieber mit Selena Gomez und Manager Scooter Braun

Ein weiterer Insider schloss sich gegenüber People Scooters Meinung an: "Es war nicht einfach, aber Justin geht es jetzt viel besser. Er wirkt glücklicher, hat viel mehr Energie. Das gibt Hoffnung. Er ist noch nicht ganz der Alte, aber Justin ist auf einem guten Weg."

Justin Bieber in North CarolinaStuart Franklin / Getty Images
Justin Bieber in North Carolina
Glaubt ihr, dass Justin wieder auf Tour geht, wenn es ihm besser geht?223 Stimmen
106
Ja, bestimmt. Ich freu mich schon drauf!
117
Nein. Er sollte sich eine lange Auszeit gönnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de