Ekel-Trend oder Wunderpille? Immer mehr Hollywood-Mütter bekennen, ihre eigene Plazenta in Pillenform zu schlucken. Neben Kim Kardashian (37), Coleen Rooney (31) und TOWIE-Star Amy Childs (27) ist noch eine Promi-Mama dem Club der (Mutter-)Kuchenesser beigetreten: "Twilight"-Schauspielerin Nikki Reed (29) fällt der Abschied von ihren Plazenta-Pillen gerade besonders schwer!

"Letzter Tag mit Plazenta-Pillen. Ich bin noch nicht bereit, Abschied zu nehmen", schreibt Nikki zu ihrem neuesten Instagram-Post. Das Pic zeigt die frischgebackene Mama mit einem Einweckglas in der Hand. Ihr entsetzter Gesichtsausdruck gilt nicht etwa der ausgegangenen Lieblingsmarmelade, sondern tatsächlich dem nahenden Ende ihrer Plazenta-Pillen! Während der Mutterkuchen sogar frisch nach der Geburt verzehrt werden kann, entschied sich die Ehefrau von Hottie Ian Somerhalder (38) für die deutlich appetitlichere Variante. Dabei wird das Plazenta-Gewebe zunächst gefriergetrocknet, anschließend pulverisiert und in Pillen verabreicht. Dennoch spaltet das Bild der Ex-Blondine die Gemüter ihrer Fans: Einige sind von dem stimmungsaufhellenden Effekt derartiger Präparate überzeugt, ein anderer schreibt: "Das ist ja ekelhaft."

Bei allem Pro und Contra scheint die persönliche Resteverwertung der 29-Jährigen eine Welle von Interesse ausgelöst zu haben – viele ihrer Follower erkundigen sich nach den Vorteilen des Plazenta-Verzehrs. Angeblich gehören dazu die Vorbeugung einer Wochenbettdepression und die Förderung der Milchbildung.

Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City
Getty Images
Nikki Reed und Ian Somerhalder in New York City
Nikki Reed bei den Golden Globes 2018
Tara Ziemba / AFP / GettyImages
Nikki Reed bei den Golden Globes 2018
Nikki Reed und Ian Somerhalder bei einem Event in Las Vegas
Jerod Harris/Getty Images for Dell
Nikki Reed und Ian Somerhalder bei einem Event in Las Vegas
Was sagt ihr zu den Plazenta-Pillen aus Hollywood?1581 Stimmen
635
Total interessant – vielleicht schlucke ich die auch mal!
946
Absolut ekelhaft!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de