Dass hinter ihrem royalen Antlitz auch nur eine ganz normale Frau steckt, hat Prinzessin Mary (45) schon des Öfteren bewiesen. Nun überkam die vierfache Mutter allerdings ein Schrecken, der gerade wegen ihres königlichen Stands eine echte Bedrohung darstellen könnte: Im Internet wurden unerlaubt private Aufnahmen von Prinzessin Isabella (10) verbreitet!

Prinzessin Isabella in VerbierWENN.com
Prinzessin Isabella in Verbier

Wie die dänische Illustrierte Taet paa berichtet, soll der royale Spross über die Plattform Musica.ly Fotos und Videos von sich und seiner Schwester Josephine (6) geteilt haben. Die Aufnahmen sollen die Prinzessinnen unter anderem singend und tanzend in ihrem Kinderzimmer sowie auf der Familienjacht Danneborg zeigen. Zudem soll in einem Clip deutlich zu hören sein, wie Josephine ihre ältere Schwester fragt: "Bist du die Prinzessin", woraufhin diese antwortet: "Ja, das bin ich!" Das Problem daran: Die Inhalte konnten weiterverbreitet werden, obwohl Isabellas Nutzerprofil privat war. Bei einem derartigen Verstoß gegen die Datenschutzbestimmungen sei auch zu befürchten, dass der Standort eines Nutzers ganz einfach ausfindig zu machen sei – ein echtes Risiko, insbesondere für ein Kind der Royals.

Die dänische KönigsfamilieWENN.com
Die dänische Königsfamilie

Dabei vertritt die dänische Königsfamilie eigentlich eine sehr aufgeschlossene Haltung gegenüber sozialen Medien. "Die Kinder der Königsfamilie haben wie alle anderen das Recht auf ein Privatleben", versicherte die Pressesprecherin des königlichen Hofes gegenüber der Illustrierten, "und sie sollen wie alle anderen den Gebrauch von sozialen Medien lernen."

Die dänische Königsfamilie in VerbierWENN.com
Die dänische Königsfamilie in Verbier
Sind Prinzessin Marys Sorgen gerechtfertigt?654 Stimmen
577
Auf jeden Fall!
77
Nein. Es handelt sich doch nur um unschuldige Aufnahmen und außerdem hat die Königsfamilie genügend Sicherheitspersonal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de