Tuttis Herz wurde gebrochen. Die Schwiegertochter gesucht-Kandidatin war bis über beide Ohren verliebt in ihren Oliver, aber der war sich seiner Gefühle nicht sicher. Mama Katrin forderte: Sag Tutti die Wahrheit! Und das tat er auch – auch wenn die junge Frau jetzt wieder allein durch's Leben gehen muss.

Noch am Morgen fragte Oliver seine nur 21 Jahre ältere Mama um Rat, denn die Kennenlern-Zeit mit Tutti wurde knapp. Wie immer hatte Katrin eine Lösung parat: Oli solle noch ein bisschen Zeit mit seiner möglichen Herzensdame verbringen, bevor er sich festlege. Sie vermutete: "Tutti ist schon verliebt in dich." Deshalb solle er ihr auch auf jeden Fall sagen, ob er zärtliche Gefühle für die junge Frau entwickele, denn alles andere sei unfair.

Oliver entschloss sich dazu, mit Tutti einen Ausflug zum See zu machen. Tutti freute sich, denn: "Ich bin schon gespalten zwischen Liebe und Hoffnung." Oli schmiss sich sofort in eine Badehose und warf sich todesmutig ins kühle Nass. Tutti tat es ihm nach und bald planschten beide im Sonnenschein. Alles für die Liebe! Denn ein Fan vom See sei Tutti grundsätzlich nicht, wie sie gestand. Jedoch: "Für Oli tue ich alles!" Doch leider brachte das nicht den gewünschten Erfolg. Als Tutti den Mann ihres Herzens fragte: "Mir ist aufgefallen, dass wir nicht mehr Händchen an Händchen laufen. Woran liegt das?", brach es aus Oliver heraus. Er folgte dem Rat seiner Mama und gestand: "Ich will dich jetzt nicht verletzen, aber ich habe leider keine Gefühle für dich. Ich hoffe du bist mir nicht sauer." Tutti reagierte gefasst: "Es ist in Ordnung für mich." Im Einzel-Interview gestand sie aber: "Es war richtig scheiße für mich." Trotzdem blicke sie positiv in die Zukunft. Richtig so, Tutti! Was denkt ihr – hätte Oliver noch eine Weile warten sollen? Mehr zu "Schwiegertochter gesucht" gibt es am kommenden Sonntag!

Hätte Oliver warten sollen?3572 Stimmen
1176
Ja, auf jeden Fall!
2396
Nein, er war sich sicher!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de