Schon lange steht Schmusesänger Sam Smith (25) ganz offen zu seiner Homosexualität. Erst vor Kurzem zeigte er sich zum ersten Mal verliebt turtelnd mit seinem neuen Freund, Tote Mädchen lügen nicht-Star Brandon Flynn (24). Doch jetzt überraschte er seine Fans mit einer vollkommen neuen Nachricht: Er fühlt sich nicht nur wie ein Mann, sondern auch wie eine Frau.

Schon als Teenager sei er von Boy George (56) und Marilyn Monroe (✝36) besessen gewesen, verriet der 25-Jährige in einem Interview mit der Sunday Times. In dieser Zeit habe er auch angefangen, Frauenkleidung zu tragen. "Es gab eine Zeit in meinem Leben, da hatte ich kein einziges männliches Kleidungsstück im Schrank. Ich trug jeden Tag Make-up zur Schule, falsche Wimpern, Leggings mit Dr. Martens-Schuhen und riesige Pelzmäntel. Das alles für zweieinhalb Jahre", erzählte der "Stay With Me"-Interpret. Auf die Frage, ob er transsexuell sei, antwortete er: "Ich weiß nicht, wie man das nennt, aber ich fühle mich genauso sehr als Frau, wie als Mann."

Der Popstar setzt sich regelmäßig für die Gleichberechtigung der Homosexuellen ein. Auch mit seiner Oscar-Rede wollte er darauf aufmerksam machen. Dafür erntete der Brite gleichermaßen Lob, wie auch heftige Kritik. Die begehrte Auszeichnung hatte er für den Titelsong zu dem Film "Spectre" ergattert.

Sam Smith beim Z100 Jingle Ball 2017
Getty Images / Monica Schippner
Sam Smith beim Z100 Jingle Ball 2017
Sam Smith beim Coachella-Festival 2016
Kevin Winter/Getty Images for Coachella
Sam Smith beim Coachella-Festival 2016
Brad Pitt und Gwyneth Paltrow bei der Oscar Verleihung 1996
KIM KULISH / Getty
Brad Pitt und Gwyneth Paltrow bei der Oscar Verleihung 1996


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de