Sie sind das neue Traumpaar am britischen Königshof: Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36). Dass der britische Monarch eine Bürgerliche liebt, ist längst kein Thema mehr für die Engländer. Doch nun ergibt eine Stammbaum-Analyse, dass die Schauspielerin doch durchaus royale Züge hat – denn entfernt sollen die beiden Turteltauben tatsächlich miteinander verwandt sein!

Wie die Daily Mail herausfand, lässt sich die Verwandtschaft der beiden ins Jahr 1480 verfolgen. Harrys Verbindung soll durch die Vorfahren der Königinmutter entstanden sein, bei Meghans Familie durch ihren Vater Thomas Markle. Vor 15 Generationen lebte Ralph Bowes, der High Sheriff der Grafschaft Durham war. Offenbar war genau dieser Herr der Vorfahre der royalen Familie und der von Meghans Familie. Laut dem britischen Magazin sind Harry und Meghan somit entfernte Cousins. Wer hätte das gedacht?

Das reicht den Royal-Fans aber natürlich nicht. Sie fiebern schon längst einer Verlobung und einer anschließenden Traumhochzeit hin. Denn dann sind Harry und Meghan auch wirklich ganz, ganz offiziell miteinander verbandelt – als Mann und Frau!

Prinz Harry und Meghan Markle in Cardiff
Ben Birchall - WPA Pool / Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle in Cardiff
Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben Stansall / Leon Neal / Getty Images
Der royale Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Ben STANSALL / Leon NEALL / Getty Images
Der Hochzeitskuss von Diana und Charles, Kate und William sowie Meghan und Harry
Glaubt ihr, dass Meghan und Harry wirklich miteinander verwandt sind?3523 Stimmen
1840
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen!
1683
Ja, wieso denn nicht? Das ist gut möglich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de