Bereits über 300 Frauen traten an die Öffentlichkeit und werfen Star-Regisseur James Toback (72) sexuelle Belästigung vor. Erst vor wenigen Tagen wies der Filmemacher noch alle Anschuldigungen als Lügen von sich. Jetzt stellt sich Grey's Anatomy-Star Caterina Scorsone (36) hinter die Opfer des 72-Jährigen. Er habe auch sie belästigt – als sie gerade mal 17 Jahre alt war!

Die 36-Jährige machte erst vor Kurzem via Instagram auf einen Artikel aufmerksam, den sie als Teenager geschrieben hatte. Darin hatte sie einen "recht prominenten Regisseur" bezichtigt, sie bei einem Casting sexuell bedrängt zu haben. Einen Namen nannte die schöne Brünette dabei aber noch nicht. Erst nachdem Toback alle Vorwürfe gegen sich öffentlich leugnete, postete die Private Practice-Darstellerin ein erneutes Statement: "Ich habe das Gefühl, ich müsste die Geschichten dieser Frauen bekräftigen. Ich möchte klarstellen, dass der lüsterne Regisseur, über den ich in dem Artikel geschrieben habe, James Toback war."

Nach dem Vorfall mit Toback sei sie von vielen Personen in der Filmindustrie zum Schweigen verdonnert worden. "Ich habe meinen Mund nicht gehalten und das hatte einen direkten Einfluss auf meine Karriere. Ich stehe hinter allen Frauen, die mutig genug waren, ihre Geschichten zu erzählen", schrieb die zweifache Mutter weiter.

Caterina Scorsone bei den People’s Choice Awards 2017Adriana M. Barraza/WENN
Caterina Scorsone bei den People’s Choice Awards 2017
James Toback beim Filmfestival in VenedigCinzia Camela/WENN
James Toback beim Filmfestival in Venedig
Caterina Scorsone beim PaleyFest in Los AngelesNicky Nelson/WENN
Caterina Scorsone beim PaleyFest in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de