Das Gerücht hielt sich schon zu Lebzeiten und wurde doch nie bestätigt. War Soul-Diva Whitney Houston (✝48) etwa lesbisch? In einer Dokumentation über das Leben der Sängerin wurde bereits angerissen, dass Whitney eine Geliebte gehabt haben soll. Schauspielerin Rosie O'Donnell (55) will die Wahrheit über Whitneys Sexualität kennen!

Rosie O'Donnell unterwegs in New York, 2015Jemal Countess
Rosie O'Donnell unterwegs in New York, 2015

Zu Gast bei Watch What Happens Live enthüllte die Darstellerin einige intime Details über das Liebesleben der verstorbenen Sängerin. "Ich habe die beiden nicht als Pärchen an sich gekannt. Aber ich wusste, dass sie zusammen waren", eröffnete die Komikerin im Interview. Für Rosie sei Whitneys Freundeskreis der Beweis gewesen: "Ich bin mit sehr vielen sportlichen, älteren, homosexuellen Frauen befreundet, die Basketball spielen. Mit denen hingen die zwei ständig ab. Ich habe das also schon sehr lange gewusst", erklärte Rosie weiter.

Whitney Houston bei den Grammy Awards 2009Kevin Winter / Staff
Whitney Houston bei den Grammy Awards 2009

Whitney Houston war am 11. Februar 2012 verstorben. Damals wurde sie leblos in ihrer Badewanne aufgefunden. Die Gerichtsmedizin geht davon aus, Whitney habe in Folge ihres Kokainkonsums einen Herzstillstand erlitten und deshalb ertrunken.

Whitney Houston, US-SängerinWENN
Whitney Houston, US-Sängerin
Glaubt ihr Rosie, dass Whitney lesbisch war?808 Stimmen
281
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
527
Ja, möglich wäre es auf jeden Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de