Seit Wochen macht Fast & Furious-Star Tyrese Gibson (38) immer wieder Schlagzeilen. Seine Ex-Frau Norma warf ihm vor, die gemeinsame Tochter Shayla Gibson (10) misshandelt zu haben. Den Streit trug er immer wieder ins Internet. Dafür hat sich Tyrese nun entschuldigt: Medikamente seien Schuld an seinen emotionalen Ausbrüchen gewesen.

In einem Video hatte der Schauspieler seine Ex-Frau öffentlich angefleht, Shayla sehen zu dürfen. In einem anderen gestand er, dass er trotz einer fünf Millionen US-Dollar-Spende von Will Smith (49) und Jada Pinkett-Smith (46) mittlerweile pleite sei. Das Paar soll von diesem Arrangement übrigens nichts wissen und sich ernsthafte Sorgen um Tyrese machen. Vielleicht auch aus diesem Grund hat er sich nun öffentlich geäußert. Auf Instagram schrieb der 38-Jährige, dass er keine mentale Krankheit habe, stattdessen seien Medikamente Schuld an seinen Ausbrüchen. "Die wurden mir vorgeschlagen, um mit dem Trauma umzugehen, meine Tochter auf diese Weise zu verlieren." Bis heute würde er weder trinken, noch rauchen, noch irgendeine Art von Drogen nehmen. "Mittlerweile ist das Medikament aus meinem System raus und ich bin bereit, wieder 100 Prozent zu geben."

Außerdem wendete sich Tyrese auch an seine Hater: Niemand solle ihm sagen, dass er zu viel über sein Privatleben preisgebe. "Viele Menschen waren von dem betroffen, was die Medikamente in den letzten zwei Monaten mit mir gemacht haben." Er wolle sich hiermit offen bei seinen Fans entschuldigen und das nicht als Schauspieler oder Sänger, sondern als Shaylas Vater.

Glaubt ihr, dass es Tyrese wirklich wieder gut geht?274 Stimmen
128
Ja, ohne die Medikamente wird er nun auf dem richtigen Weg sein.
146
Nein, ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass bei ihm wieder alles in Ordnung ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de