Sind es die Kandidaten, die Jury-Mitglieder oder doch das Format an sich? In diesem Jahr fesselt The Voice of Germany so viele Zuschauer auf den Sofas wie seit fünf Jahren nicht mehr. Jochen Schropp (38) weiß, was das Casting-Format so beliebt macht. Für den Moderator ist es ein Mix aus mehreren Faktoren – vor allem aber ist es der EINE!

"The Voice of Germany"-StarsInstagram / thoreschoelermann
"The Voice of Germany"-Stars

Nach sieben Staffeln ist The Voice in der deutschen TV-Landschaft angekommen. "Man guckt es einfach gerne", sagt Jochen im Promiflash-Interview beim Bunte New Faces Award. Doch das komme nicht von ungefähr: "Die haben wahnsinnig coole Coaches, die sehr lustig sind. Die sind einfach unterhaltsam, die überlegen sich was, die dissen sich so ein bisschen und vor allem haben sie Ahnung!", erklärt der 38-Jährige. Die Sendung sei dank der professionellen Jury eine wahre Talentschmiede: "Die Künstler werden wirklich unterstützt, sie bekommen die Möglichkeit, eine Karriere aufzubauen, und das macht es so besonders."

Jochen Schropp, Deutscher Filmpreis 2016Getty Images / Mathis Wienland
Jochen Schropp, Deutscher Filmpreis 2016

In puncto Coaches kommt Jochen sogar richtig ins Schwärmen – er liebe sie alle, doch einer hab es ihm besonders angetan: "Ich bin ein riesiger Mark Forster (33)-Fan. Der ist nicht nur ein schweinegeiler Musiker, der ist auch einfach cool! Der nimmt sich selbst nicht allzu ernst und ich glaube, Selbstironie ist in dem Business einfach wichtig!"

Sänger Mark ForsterInstagram / markforsterofficial
Sänger Mark Forster
Was ist für euch DER Grund für den "The Voice"-Erfolg?938 Stimmen
383
Die Coaches – sie sind so lustig!
12
Die Kandidaten – die sind so gut!
543
Für mich macht alles zusammen die Show sehenswert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de