In den vergangenen Wochen hat Kevin Hart (38) vor allem für negative Schlagzeilen gesorgt. Er hat seine schwangere Ehefrau Eniko Hart (33) betrogen und wurde anschließend mit dem Sex-Tape erpresst. Nun scheint es wieder ein bisschen bergauf zu gehen: Die beiden bereiten sich auf die bevorstehende Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes vor. Vor wenigen Tagen brach Kevin ein Interview ab, weil er dachte, bei Eniko hätten die Wehen eingesetzt!

Eigentlich sollte der Schauspieler ein Telefoninterview mit dem Radiosender Power 95.3 geben, doch stattdessen rief seine Managerin an und verkündete mit freudiger Stimme: "Bei Kevin Harts Ehefrau haben gerade die Wehen eingesetzt, deshalb müssen wir das Interview verschieben." Ein Video, das TMZ gepostet hat, zeigt die beiden Moderatoren während des Anrufs. Gemeinsam mit Kevins Managerin freuen sie sich überschwänglich über die tollen Neuigkeiten.

Letztendlich wollte der kleine Kenzo dann doch noch nicht auf die Welt kommen. "Noch keine Wehen, es war ein falscher Alarm", schrieb der "Jumanji"-Schauspieler auf Twitter. "Wir sind aber schon kurz davor. Warten jetzt geduldig auf die Ankunft unseres kleinen Mannes." Für ihn ist es das dritte Kind. Mit seiner Ex-Frau Torrei Hart (39) hat er bereits Tochter Heaven (12) und Sohn Hendrix (10).

Eniko und Kevin Hart bei den Golden Globes 2015Frazer Harrison/Getty Images
Eniko und Kevin Hart bei den Golden Globes 2015
Eniko und Kevin Hart bei der "Think Like A Man Too"-PremiereDavid Buchan/Getty Images
Eniko und Kevin Hart bei der "Think Like A Man Too"-Premiere
Eniko und Kevin Hart in Las VegasDavid Becker/Getty Images
Eniko und Kevin Hart in Las Vegas
Hättet ihr das Interview auch abgebrochen?795 Stimmen
783
Ja, die Geburt des eigenen Kindes geht über alles!
12
Nein, das ist unprofessionell!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de