Der überraschende Tod von Sänger Chris Cornell (✝52) war nicht nur ein schmerzhafter Verlust für seine Freunde und Familie, sondern auch für die Musikwelt: Millionen Fans trauern um den Soundgarden-Frontmann, der sich am 18. Mai dieses Jahres das Leben nahm. Jetzt wird dem Rocker allerdings eine besondere Ehre zuteil: Am Dienstag wurde bekannt, dass er posthum für einen Grammy Award nominiert wurde!

Für seinen letzten Solo-Hit "The Promise" wurde die Nominierung in der Kategorie "Best Rock Performance" ausgesprochen. Das Lied erschien im März, also nur wenige Monate vor seinem Tod und diente als musikalische Untermalung für den Abspann des gleichnamigen Films. Am 28. Januar werden die begehrten Trophäen verliehen, von denen der 52-Jährige mit seiner Band Zeit seines Lebens sogar zwei Stück verliehen bekam: Eine für den Track "Spoonman", die andere für den mittlerweile als Klassiker geltenden Titel "Black Hole Sun".

In der gleichen Kategorie und ebenfalls nach seinem Ableben nominiert, ist Leonard Cohen (✝82) für "You Want It Darker", den Titelsong seines 14. Studioalbums. Der gebürtige Kanadier, der auf eine jahrzehntelange Karriere zurückblicken kann, verstarb vergangenes Jahr am 7. November im Alter von 82 Jahren.

Chris Cornell, SängerFayesVision/WENN.com
Chris Cornell, Sänger
Chris Cornell und Vicky Karayiannis bei den Golden Globes 2012Jason Merritt/Getty Images
Chris Cornell und Vicky Karayiannis bei den Golden Globes 2012
Musiker und Autor Leonard CohenJAVIER SORIANO / AFP / Getty Images
Musiker und Autor Leonard Cohen
Wem von den posthum nominierten Musikern würdet ihr den Grammy überreichen?107 Stimmen
89
Chris Cornell
18
Leonard Cohen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de