Zwischen Vicky Karayiannis, der Witwe von Chris Cornell (✝52), und seinen Ex-Bandkollegen kracht es gerade gewaltig! 2017 starb der Soundgarden-Frontman und löste damit nicht nur bei eingefleischten Rockfans Bestürzung aus. Aber während seine Anhängerschaft immer noch um den Rockstar trauert, bekriegt sich sein engster Kreis untereinander. Fehlendes Geld und sein Vermächtnis sorgen für den Zündstoff eines jetzt entbrannten Rechtsstreits: Die Witwe und die Musiker verklagten sich gegenseitig!

Laut TMZ geht es um Spendengelder, die beim "Cornell Tribute Concert" generiert wurden. Soundgarden beauftragte Vicky damit, den Erlös an Wohltätigkeitsorganisationen weiterzuleiten. Die Künstler behaupteten jedoch später, die Griechin habe nicht den gesamten Gewinn gespendet. Diesen Vorwurf ließ die Brünette nicht auf sich sitzen und heuerte die Anwältin Marty Singer an. "Jeder einzelne Penny wurde ordnungsgemäß zugewiesen und abgerechnet", stellte die Juristin klar. Hier könnten sich die Wogen aber noch glätten: Singer wolle die Konzertgewinne offen auf den Tisch legen, was die Band sehr begrüße.

Anders sieht es bei Chris' musikalischem Erbe aus: Nach seinem Tod wurden sieben unveröffentlichte Tracks auf dem Computer entdeckt – wem gehört die Musik, die zum Kassenschlager werden könnte? Während Soundgarden der Meinung ist, dass die Songs ihnen gehören, argumentierte die Zweifach-Mutter, dass sie das alleinige Eigentum des Verstorbenen seien. "Ich bin schockiert, wie oft die Verletzlichkeit einer Witwe ausgenutzt wird. Ich will nur Gerechtigkeit für meinen Mann", klagte sie auf Instagram.

Chris Cornell im Jahr 2016
Getty Images
Chris Cornell im Jahr 2016
Chris Cornell, 2011
Getty Images
Chris Cornell, 2011
Chris Cornell, Ben Shepherd, Matt Cameron und Kim Thayil von Soundgarden, 2012
Getty Images
Chris Cornell, Ben Shepherd, Matt Cameron und Kim Thayil von Soundgarden, 2012
Wie findet ihr es, dass sich die Witwe und die Bandkollegen von Chris Cornell so bekriegen?313 Stimmen
238
Total unverständlich! Das ist sicherlich das Letzte, was Chris sich gewünscht hätte!
75
Ich kann es nachvollziehen! Rechtliche Auseinandersetzungen gibt es in solchen Situationen ja häufiger!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de