Toni Cornell rührt das Netz zu Tränen: Die Tochter von Chris Cornell (✝52) hat in der amerikanischen Talkshow "Good Moring America" die herzzerreißende Ballade "Hallelujah" für ihren verstorbenen Vater und seinen besten Kumpel Chester Bennington (✝41) gesungen. One Republic-Frontmann Ryan Tedder (38) unterstütze sie dabei.

"Wir sind so glücklich, dass du hier bist. Es braucht sehr viel Mut, hier rauszukommen und zu singen", sagte der Talkmaster in der Show zu Toni. Mit gerade mal zwölf Jahren brachte Toni dann das Publikum mit ihrer Stimme zum Schweigen. Ihr Vater nahm sich vor wenigen Wochen das Leben – nun beweist sie der ganzen Welt, was für ein starkes Mädchen sie ist. Nach dem berührenden Auftritt, den der Sender auch auf Twitter teilte, jubelte das Publikum, Ryan drückte die 12-Jährige ganz fest.

Es ist nicht das erste Mal, dass der bewegende Song für Chris gesungen wurde. Linkin Park-Sänger Chester hat seine eigene Version von "Hallelujah" auf der Beerdigung seines Kumpels gesungen. Was sagt ihr zum traurig-schönen Auftritt von Toni? Stimmt in der Umfrage ab.

Chris Cornell mit seiner Tochter Toni, 2008Brendan Hoffman/GettyImages
Chris Cornell mit seiner Tochter Toni, 2008
Toni Cornell und One Republic-Frontmann Ryan Tedder bei "Good Morning America"Bruce Cotler/ZUMA/Splash News
Toni Cornell und One Republic-Frontmann Ryan Tedder bei "Good Morning America"
Chester Bennington singt auf der Beerdigung von Chris CornellDavid McNew / Getty Images
Chester Bennington singt auf der Beerdigung von Chris Cornell
Was sagt ihr zu Toni Cornells Auftritt?226 Stimmen
208
Total mutig! Das hilft ihr bestimmt bei der Trauerbewältigung!
18
Ich glaube, das war noch etwas zu früh für Toni!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de