Der überraschende Tod von Chris Cornell (✝52) erschüttert seit vergangenem Mittwoch die Musikwelt. Der Sänger wurde von seinem Bodyguard Martin Kirsten leblos in einem Hotel in Detroit gefunden. Knapp eine Woche nach dieser traurigen Nachricht wird der Frontmann von Soundgarden und Audioslave diesen Freitag beerdigt!

Die Bestattung soll am 26. Mai in Los Angeles stattfinden. Chris' Anwalt bestätigte, dass die Beisetzung nur für die engsten Angehörigen und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sei. Am Dienstag wurde der Musiker bereits eingeäschert. Eine Quelle erzählte gegenüber CNN: "Die Familie denkt über eine öffentliche Gedenkstätte für Fans nach, aber sie versuchen zunächst, mit ihrem Verlust und mit der Beerdigung fertig zu werden."

Nach Angaben der Gerichtsmedizin beging Chris Suizid durch Erhängen. Seine Familie glaubt, dass möglicherweise Drogen oder andere Substanzen im Spiel waren und diese seinen Tod verursacht haben. Sie wollen eine toxikologische Untersuchung abwarten, gab der Anwalt in einem Statement bekannt. Ein vollständiger Autopsiebericht steht derzeit noch aus.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Chris Cornell bei der Premiere von "Promise" 2016Kevin Winter/Getty Images
Chris Cornell bei der Premiere von "Promise" 2016
US-Sänger Chris Cornell mit FamilieAllocca/Starpix/REX/Shutterstock/ActionPress
US-Sänger Chris Cornell mit Familie
Chris Cornell und Vicky Karayiannis bei den Golden Globes 2012Jason Merritt/Getty Images
Chris Cornell und Vicky Karayiannis bei den Golden Globes 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de