Fühlt sich Nadine Menz verändert? Die Ex-GZSZ-Darstellerin hat es getan: Im Juli gab die 27-Jährige ihrem Freund Sascha Bigalke (27) nach drei Jahren Beziehung heimlich das Jawort. Nun ist der sympatische Lockenkopf tatsächlich unter der Haube. Wie lautet ihr Fazit als Ehefrau?

Kurz nach der Hochzeit erzählte Nadine (27) im Promiflash-Interview, wie sie sich als Gattin fühlt. Ihre Antwort: "Genau wie vorher eigentlich." An ihren Ehemann-Ehefrau-Status mussten sie und ihr Mann sich erst einmal gewöhnen: "Wir haben uns auch irgendwann angeguckt und gedacht: 'Krass, wir sind jetzt verheiratet.'" Im Gespräch sprach sie auch über die Trauung: "Es war ziemlich perfekt und ich bin sehr glücklich, dass alles so gut gelaufen ist, ohne größere Desaster."

Eine ihrer Gäste war Ex-Kollegin Rona Özkan (23). Sie schwärmte ebenfalls von der Hochzeit ihrer BFF: "Es war wunderschön. Ja, mit einer der tollsten Tage, die ich erleben durfte, wirklich." Vor allem Nadines Brautkleid raubte ihr den Atem: "Sie sah bezaubernd aus. Sie sah so schön aus. Es war einfach ganz toll."

Nadine Menz und Sascha Bigalke bei einer Veranstaltung 2014AEDT/WENN.com
Nadine Menz und Sascha Bigalke bei einer Veranstaltung 2014
Nadine Menz und Rona ÖzkanInstagram / ronaoezkan
Nadine Menz und Rona Özkan
Nadine Menz auf dem Gelände der Filmstudios BabelsbergFacebook / Nadine Menz
Nadine Menz auf dem Gelände der Filmstudios Babelsberg
Seid ihr überrascht, dass Nadine keine Veränderung als Ehefrau verspürt?426 Stimmen
135
Ja, schließlich ist eine Hochzeit schon eine große Sache!
291
Nein, ob verheiratet oder nicht, man bleibt ja derselbe Mensch!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de