Zu viel Trubel? Zweimal wollte Christopher Schnell (29) das Glück bei Deutschland sucht den Superstar finden und die große Karriere starten. 2008 hatte er knapp den Einzug in die Top Ten verpasst, 2014 war er in der vierten Livesendung ausgeschieden. Nach seinem Aus machte Christopher eher mit seinem Privatleben als mit seinem Talent von sich reden – wenn es nach ihm geht, soll das in Zukunft auch so bleiben!

Nach insgesamt neun Jahren im Kosmos der Berühmten zog der 29-Jährige auf seinem Facebook-Account einen Schlussstrich: "Ich habe den damaligen Ausflug in die Showbranche gebraucht, um festzustellen, dass es NICHT das ist, was mich erfüllt." Vom Musikbusiness hat er offenbar die Nase voll, dennoch bereut er seine Vergangenheit nicht. Er sei dankbar für seine Erfahrungen und folge jetzt seiner inneren Stimme.

Christopher ist inzwischen zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Vor seiner DSDS-Zeit war er als Immobilienmakler tätig und arbeitet jetzt wieder in diesem Bereich, wie er auf Instagram verrät. Bei so viel Veränderung gibt es jedoch eine Konstante in seinem Leben: Mit Freundin Vivien Wulf (23) ist der Fitnessfreak weiterhin glücklich.

Christopher Schnell bei DSDS 2014Sascha Schuermann/Getty Images
Christopher Schnell bei DSDS 2014
Christopher Schnell, ehemaliger DSDS-KandidatFacebook / ChristopherSchnell2014
Christopher Schnell, ehemaliger DSDS-Kandidat
Christopher Schnell und Vivien WulfFacebook / ChristopherSchnell2014
Christopher Schnell und Vivien Wulf
Könnt ihr Christophers Entscheidung verstehen?844 Stimmen
798
Ja. Die Showbranche ist schließlich nicht für alle geeignet.
46
Schade, dass er das Handtuch wirft. Er hätte sicher noch eine Chance.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de